Rückblick Jahreshauptversammlung

 

Am 16.03.2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des SC Bankholzen-Moos statt. Die Versammlung wählte einen neuen Kassier. Felix Dummel übernimmt das Amt von Armin Moser, das Finanzresort seit 2013 verantwortete. Die Vorstandschaft des SC Bankholzen Moos e.V. wünscht Felix viel Freude und Erfolg bei den bevorstehenden Aufgaben und bedankt sich für die jahrelange aktive Unterstützung von Armin Moser, die weit über die Kassengeschäfte hinausging.

Im Rahmen der JHV wurden folgende Mitglieder für Ihre Vereinstreue geehrt:

 

25 Jahre Silber: Felix Dummel, Michael Held, Thomas Schindler

 

 

40 Jahre Gold: Markus Bodenmüller, Jürgen Böhler, Daniel Bölli, Rainer Dietrich, Olga Schell, Dieter Stoffel

 

 

 

 

Zudem wurde Eugen Bölli für seine über sechzigjährige treue Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt.

 

 

 

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Anwesenden an der Teilnahme und für das entgegen gebrachte Vertrauen.

 

Die Vorstandschaft des SC Bankholzen Moos e.V.

 

*** Der eigene Nachwuchs als Schlüssel zum Erfolg ***

 

Der SC Bankholzen Moos steht zum Start der neuen Spielsaison vor großen Veränderungen und baut dabei voll auf die Jugend und den vereinseigenen Nachwuchs. Während die Jugend in der neuen Spielgemeinschaft SG Höri formiert wird, baut das junge Team der Aktiven auf ein Trainer-Duo aus den eigenen Reihen.

 

Der nachhaltige Erfolg von lokalen Fußballvereinen, wie dem SC Bankholzen-Moos hängt stark von einer guten Jugendarbeit ab. Teilweise ist es aber nicht möglich rein aus der eigenen Gemeinde genügend Jugendspieler zu gewinnen um für jeden Jahrgang eine Mannschaft stellen zu können. Deshalb konzentriert der SC Bankholzen-Moos, zusammen mit dem FC Öhningen-Gaienhofen seine Jugendarbeit  zukünftig stärker auf der Halbinsel Höri. Als Spielgemeinschaft SG Höri soll so auf lange Sicht eine stabile und erfolgreiche Jugendarbeit aufgestellt werden, bei der alle Fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen willkommen sind. Starten wird die Spielgemeinschaft diese Saison von der E- bis zur A-Jugend.

Auch der Herrenfußball  erlebt einen Wandel.  Denn, dass die Jugendarbeit der vergangenen Jahre Früchte trägt zeigt sich deutlich im Kader der „Aktiven“ Mannschaften. Mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren profitieren die erste und zweite Mannschaft  vom Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Alleine diese Saison haben sechs Spieler aus der A-Jugend in den Kader der Aktiven gewechselt. 

 

Um diesem Wandel gerecht zu werden, entschloss sich der Verein zu einem Trainerwechsel. Nach fünf erfolgreichen Jahren in Folge und insgesamt neun Jahren geht eine Trainer-Ära für den SC Bankholzen-Moos zu Ende. Rainer Herr übergibt das Traineramt an seine Nachfolger Marc Buchstor (33) und Thomas Schindler (29). Auch hier setzt der Verein auf den Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Als langjährige aktive Spieler kennen Buchstor und Schindler den Kader wie kein anderer.  Das Junge Trainer-Duo wird nicht nur von der Trainerzone aus die Spiele lenken, sondern auch direkt als Spielertrainer auf dem Platz Einfluss auf den Spielverlauf nehmen. 

von links nach rechts: Thomas Schindler, Marc Buchstor

 

Verein - 26.04.2017

*** Ehrungen Jahreshauptversammlung ***

An der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 21.04.2017 wurden folgende Mitglieder für Ihre Vereinstreue geehrt:

 

10 Jahre Bronze
Sigi Bayer, David Bartholome, Christiane Böse, Mathias Glaser, Thilo Hill, Marc Jegler, Max Kuhwald, Marco Müller, Roman Osterwald, Henry Schöller, Tobias Weiß

 

 

 

25 Jahre Silber
Sabrina Biehler, Daniel Bohner, Mark Brutsche, Mathias Decker, Christian Dreher, Ralf Glaser, Richard Keppler, Marco Meier, Timo Rigling, Michael Schindler, Kay Siebert, Björn Meier, Bernhard Keplper, Markus Bölli 

 

 

 

40 Jahre Gold
Armin Moser, Marlies Renner

 

 

 

Ehrenmitglieder - über sechzigjährige treue Mitgliedschaft

Johann Dietrich, Siegfried Dietrich, Günther Ehrat, Horst Erhart, Anton Engelmann, Siegfried Graf, Karl Granser, Willi Grüninger, Ewald Heine, Siegfried Moser, Herbert Wiedemann

 

 

 

 

Allgemein - 12.10.2016

 

Stellungnahme zum Artikel aus der Gemeinderatssitzung Moos, in der SK-Ausgabe vom 24.9.2016 „Sporthalle wird eingeschossig“ und „Demonstratives Fernbleiben des Fußballvereins“

 

 

Selbstverständlich sind die Mitglieder des Fußballvereins SC Bankholzen Moos enttäuscht, dass die Gemeinde Moos den Beschluss gefasst hat eine kleine 1,5-Feldhalle zu bauen. Mit diesem Beschluss war klar, dass die Belange des SC Bankholzen Moos, einer der größten Vereine in der Gemeinde,  mit einer Jugendabteilung von beinahe 100 Jugendlichen, nur bedingt berücksichtigt werden. Schade für uns, aber besonders die Gemeinde hat damit eine riesen Chance vertan, für die Zukunft einen bleibenden Mehrwert zu schaffen.  

 

Doch diese Enttäuschung war nicht der Grund, weshalb der SC Bankholzen Moos an der letzten Gemeinderatssitzung nicht anwesend war. Die Behauptung, „demonstratives Fernbleiben“ ist vermutlich aus der sogenannten, „journalistischen Freiheit“, des Verfassers entstanden. Etwas mehr Recherche wäre in diesem Fall sicher angebracht gewesen.

 

Ich blieb dieser Veranstaltung fern, weil meine Anwesenheit nicht mehr erforderlich war. Die Entscheidung, was in Moos gebaut wird war klar, nachdem ein Schiedsgericht, in dem ich vertreten war, aus vier ausgelobten Hallenvorschlägen keinen eindeutigen Sieger ermitteln konnte. Es blieben zwei Vorschläge, die sich deutlich im Preis unterschieden.

Dieses Preisgefälle war die Steilvorlage für den Rat,  der günstigeren Variante den Zuschlag zu erteilen. Das war so klar, dass man sogar das Abstimmungsergebnis vorhersagen konnte. 

 

Denn eines hat sich im Laufe des Prozesses „Hallenbau“ deutlich herauskristallisiert. Von vierzehn Mooser Gemeindevertretern stehen nur zwei mit Engagement und Herzblut hinter dem Projekt. Deshalb stellt sich für mich die Frage, welches waren die Gründe der restlichen Ratsmitglieder,  einem Hallenbau überhaupt zuzustimmen?   

 

Warum Herr Breyer in seinem Leserbrief vom 30.9.2016 ausgerechnet das angeblich demonstrative Fernbleiben des Fußballvereins aus einem Artikel aufgreift,  um auf ein großes Problem aufmerksam zu machen, entzieht sich meiner Vorstellungskraft. Ich stimme Ihm zu, dass  die Kommunen mehr für den Schwimmunterricht tun müssen. Es ist fatal, das immer weniger Kinder (nicht nur Fußballer) schwimmen können.  

 

Helmar Dummel

Vorstand SC Bankholzen Moos

 

Allgemein -  28.08.2016

Neue Spielerkabinen für den SC

Am 15.08.2016 lieferte uns die Firma ARB Industriesysteme 2 neue Spielerkabinen

  

 

 

 

 

 

Verein - 21.03.2016

 

*** Ehrungen Jahreshauptversammlung *** 

An der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 11.03.16 wurden folgende Mitglieder für Ihre Vereinstreue geehrt:

 

10 Jahre

Manuel Blank, Angela Bruttel, Erika Dietrich, Christa Engelmann-Gehrig, Agathe Fürst, Melitta Gielen, Rainer Herr, Monika Kirchmann, Markus Preiser, Michael Recknagel, Michael Wieland, Uli Wieland

25 Jahre

Stefan Bölli, Karl-Heinz Peters

40 Jahre

Erich Graf, Klaus Keller, Bernd Keup, Harald Scholz, Michael Schumacher, Matthias Wehrle

In der Reihe von links nach rechts:

Ingrid Fredeke (In Vertretung der Gymnastikdamen), Helmar Dummel (1.Vorstand), Harald Scholz, Rainer Herr, Michael Schumacher