• Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  • 1.Mannschaft verliert 4:2 gegen Türk.SV Singen
    1.Mannschaft verliert 4:2 gegen Türk.SV Singen
  • 2.Mannschaft verliert deutlich zum Jahresende!
    2.Mannschaft verliert deutlich zum Jahresende!
  • Neue Spielerkabinen für den SC
    Neue Spielerkabinen für den SC

Jugend - 11.01.2017 

 *** Die nächsten Hallenturniere ***

F-Jugend

Sonntag, 15.01.17, ab 11.30 Uhr

Mettnauhalle Radolfzell

 

A-Jugend

Samstag, 21.01.17, ab 16.00 Uhr

Stadthalle Meßkirch

 

Aktive - 11.01.2017

 

*** Vorbereitungsspiele 1.Mannschaft ***

 

Samstag, 18.02.17, 15 Uhr

SC Bankholzen-Moos - SV Aach-Eigeltingen

Samstag, 04.03.17, 15 Uhr

SC Bankholzen-Moos - SG Reichenau/R.-Waldsiedlung

Samstag, 11.03.17, 15 Uhr

SC Bankholzen-Moos - FC Schönwald

Montag, 13.03.17, 19.15 Uhr

SC Bankholzen-Moos - FC Wahlwies

Samstag, 18.03.17, 15 Uhr

SC Bankholzen-Moos - SV Volkertshausen

 

Alle Spiele finden im Mooswaldstadion statt!

 

Verein - 17.11.2016

 

*** Stadionmagazin "SC Aktuell" online ***

 

Das aktuelle Stadionmagazin für das Heimspiel gegen den FC Singen 2 finden Sie hier

 

Allgemein - 12.10.2016

 

Stellungnahme zum Artikel aus der Gemeinderatssitzung Moos, in der SK-Ausgabe vom 24.9.2016 „Sporthalle wird eingeschossig“ und „Demonstratives Fernbleiben des Fußballvereins“

 

 

Selbstverständlich sind die Mitglieder des Fußballvereins SC Bankholzen Moos enttäuscht, dass die Gemeinde Moos den Beschluss gefasst hat eine kleine 1,5-Feldhalle zu bauen. Mit diesem Beschluss war klar, dass die Belange des SC Bankholzen Moos, einer der größten Vereine in der Gemeinde,  mit einer Jugendabteilung von beinahe 100 Jugendlichen, nur bedingt berücksichtigt werden. Schade für uns, aber besonders die Gemeinde hat damit eine riesen Chance vertan, für die Zukunft einen bleibenden Mehrwert zu schaffen.  

 

Doch diese Enttäuschung war nicht der Grund, weshalb der SC Bankholzen Moos an der letzten Gemeinderatssitzung nicht anwesend war. Die Behauptung, „demonstratives Fernbleiben“ ist vermutlich aus der sogenannten, „journalistischen Freiheit“, des Verfassers entstanden. Etwas mehr Recherche wäre in diesem Fall sicher angebracht gewesen.

 

Ich blieb dieser Veranstaltung fern, weil meine Anwesenheit nicht mehr erforderlich war. Die Entscheidung, was in Moos gebaut wird war klar, nachdem ein Schiedsgericht, in dem ich vertreten war, aus vier ausgelobten Hallenvorschlägen keinen eindeutigen Sieger ermitteln konnte. Es blieben zwei Vorschläge, die sich deutlich im Preis unterschieden.

Dieses Preisgefälle war die Steilvorlage für den Rat,  der günstigeren Variante den Zuschlag zu erteilen. Das war so klar, dass man sogar das Abstimmungsergebnis vorhersagen konnte. 

 

Denn eines hat sich im Laufe des Prozesses „Hallenbau“ deutlich herauskristallisiert. Von vierzehn Mooser Gemeindevertretern stehen nur zwei mit Engagement und Herzblut hinter dem Projekt. Deshalb stellt sich für mich die Frage, welches waren die Gründe der restlichen Ratsmitglieder,  einem Hallenbau überhaupt zuzustimmen?   

 

Warum Herr Breyer in seinem Leserbrief vom 30.9.2016 ausgerechnet das angeblich demonstrative Fernbleiben des Fußballvereins aus einem Artikel aufgreift,  um auf ein großes Problem aufmerksam zu machen, entzieht sich meiner Vorstellungskraft. Ich stimme Ihm zu, dass  die Kommunen mehr für den Schwimmunterricht tun müssen. Es ist fatal, das immer weniger Kinder (nicht nur Fußballer) schwimmen können.  

 

Helmar Dummel

Vorstand SC Bankholzen Moos

 

 
 
 

 

SCBM auf Facebook

 

 

Aktuell:

Winterpause