5.Spieltag

DJK Singen - SC Bankholzen-Moos 3:2 (3:1)

 

Aufstellung:

 

Blum - Hartmann, Pfeifer, Tröndle, Mat.Glaser (69. Stetter), Braun (89. Overlack), P.Wildenmann, T.Bodenmüller (46. A.Glaser), Mar.Glaser, Biehler, Matthes

 

Tore: 1:0 (10.) Becker, 2:0 (11.) Eigentor, 3:0 (19.) Pergega, 3:1 (45.+1) Matthes, 3:2 (84./FE) Matthes

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichterin: Behresi (Konstanz)

 

4.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Reichenau/Waldsiedlung 2 2:1 (1:0)

 

Aufstellung:

 

Blum - Hartmann, Pfeifer, Schneider, Wolf, J.Wildenmann (59. Buchstor), Mat.Glaser (67. T.Bodenmüller), P.Wildenmann, Biehler (90. A.Glaser), Mar.Glaser, Braun

 

Tore: 1:0 (45.) Mar.Glaser, 1:1 (46.) Hartel, 2:1 (78./FE) Mar.Glaser

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Manz (Pfullendorf)

 

3.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Liggeringen/Güttingen 3:1 (2:1)

Sieg im Spitzenspiel!


Im zweiten Heimspiel der Saison ging es gegen die SG Liggeringen/Güttingen. Die SG Liggeringen war mit der makellosen Bilanz von zwei Siegen aus zwei Spielen, dazu der ungefährdete Sieg in der ersten Runde des Pokalwettbewerbs, in die Saison gestartet. Bei 20 Grad, leichter Bewölkung und herrlichem Platz war im Mooswaldstadion alles angerichtet für ein tolles Fußballspiel.


Die SG kam etwas besser in die Partie und kam nach 3 Minuten zur ersten Halbchance. Nach einer Flanke kam Maier zum Kopfball, dieser konnte aber durch Wolf geblockt werden. In der Folge war der SC die spielbestimmende Mannschaft und verteilte die Bälle über die äußerst ballsicheren Braun und Biehler, die wie schon gegen Dettingen die Doppelacht  bildeten, sehr gut ins letzte Drittel. Eine klare Torchance konnte sich der SC in dieser Phase aber nicht erspielen. Nach 15 Minuten lupfte Maier nach einem langen Zuspiel von M. Bächle den Ball über  den herauseilenden Blum, der Abschluss war aber zu lange in der Luft, sodass Blum den Ball noch vor der Linie aufnehmen konnte.


In der 21. Spielminute erzielte der SC das 1:0. Nach einer Flanke von Hartmann legte Matthes den Ball per Kopf zurück auf den Elfmeterpunkt und Mar.Glaser schloss zum 1:0 ab. Zwei Minuten später hatte Matthes die Chance auf das 2:0. Nach Zuspiel von Schneider nahm Matthes den Ball im 16er mit der Brust an und schloss mit links ab. Der Ball ging knapp über das Tor. Kurz darauf setzte sich Biehler im Mittelfeld klasse gegen zwei Gegenspieler durch und hatte nun das ganze Spiel vor sich. Biehler spielte einen sauberen Schnittstellenball auf J. Wildenmann, dieser hatte im Zweikampf mit Ellensohn aber das Nachsehen. Nach einer halben Stunde war es erneut Biehler der sich im Zweikampf behaupten konnte und den Ball in die gegnerische Hälfte trieb. Nach einem Dribbling über 30 Meter sah er den völlig freistehenden J. Wildenmann, dieser vertändelte den Ball aber in aussichtsreicher Position.

 

Nach 36 Minuten erzielte die SG Liggeringen das 1:1. Nach einem Einwurf und Abstimmungsschwierigkeiten in der Hintermannschaft der SC konnte eine Flanke nicht verhindert werden. Lorenz Maier stieg am höchsten und kam vor Keeper Blum an den Ball. Der SC behielt aber weiterhin die Spielkontrolle und erzielte bereits in der 39. Spielminute  die erneute Führung. Nach Zuspiel von Biehler startete Braun einen Sololauf durch die halbe gegnerische Abwehr, sah den freistehenden Matthes und dieser schob zum 2:1 ein. Mit der knappen 2:1 Führung ging es in die Pause.


Die zweite Halbzeit begann etwas schleppend. Nach 55 Minuten hatte der SC die nächste Gelegenheit, nach Ballgewinn durch Hartmann wurde schnell umgeschaltet. Hartmann spielte zu Biehler und dieser spielte einen klasse Pass in die Tiefe auf Matthes. Dessen Schuss ging aus halbrechter Position knapp am langen Eck vorbei. In der 62. Spielminute hatte die SG Liggeringen die Riesenchance auf den Ausgleich. Nach wunderbarem Pass von F. Bächle war Helmlinger frei durch. Keeper Blum im SC Tor
entschärfte den Abschluss allerdings glänzend. Nach einem Eckball in der 68. Minute gab es erneut das Duell Helmlinger gegen Blum. Blum parierte den Kopfball von Helmlinger erneut ausgezeichnet. 15 Minuten vor dem Ende hatte der SC die Chance auf 3:1 zu erhöhen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld durch P. Wildenmann spielte erneut Biehler einen Steckpass auf Matthes. Dieser wurde vom herauseilenden Gästekeeper Beisch von den Füßen geholt. Schiedsrichter Amann entscheid auf Freistoß und gelbe Karte.
Den Fälligen Freistoß setzte Mar. Glaser knapp neben das Tor.

 

Anschließend war das Spiel durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt. Die Gäste drängten zwar auf den Ausgleich, konnte sich aber keine Torchancen mehr erspielen. In der Schlussminute erzielte der SC dann das verdiente 3:1. Nach Balleroberung von Braun, spielte er auf den startenden Biehler, dieser legte den Ball überlegt quer auf den eingewechselten T. Bodenmüller der eiskalt zum 3:1 vollendete. In der Nachspielzeit hatte der SC sogar die Chance auf das 4:1. Nach klasse Zweikampf von T. Bodenmüller trieb Biehler den Ball bis an den gegnerischen 16er, spielte auf den eingewechselten Sonko, dessen Abschluss mit links war aber kein Problem für Keeper Beisch. Daraufhin war Schluss.


Der SC gewann in einem sehr guten Spiel gegen eine starke Liggeringer Mannschaft und ist in der Liga mit 7 Punkten aus 3 Spielen weiterhin ungeschlagen.

 

 

Aufstellung:

 

Blum - Hartmann, Tröndle, Wolf, Schneider, Braun, P.Wildenmann, Biehler, J.Wildenmann (75. T.Bodenmüller), Mar.Glaser, Matthes (90. Sonko)

 

Tore: 1:0 (21.) Mar.Glaser, 1:1 (36.) Maier, 2:1 (39.) Matthes, 3:1 (90.) T.Bodenmüller

 

Zuschauer: 90

 

Schiedsrichter: Amann (Überlingen)

 

2.Spieltag

SG Dettingen-Dingelsdorf 2 - SC Bankholzen-Moos 1:1 (0:0)

Bitteres Unentschieden gegen die SG Dettingen-Dingelsdorf 2!

 

Im ersten Auswärtsspiel der Saison traf der SCBM auf die Zweitvertretung der SG Dettingen Dingelsdorf. Nach dem unerwarteten Ausscheiden aus dem Pokal unter der Woche war der SC bemüht eine Reaktion zu zeigen.

 

Bereits in der 8. Spielminute kam der SC das erste Mal gefährlich vor das Tor der Gastgeber.

Roman Braun kam aus 16 Metern zum Schuss, im langen Eck konnte ein Verteidiger auf der Linie für seinen geschlagenen Torhüter retten. Nach einer Viertelstunde steckte Pfeifer auf Matthes durch und Matthes lief gemeinsam mit J. Wildenmann aufs Tor zu aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Vier Minuten später hatte der SC die 100 % ige Torchance auf das 0:1.Pfeifer setzte sich nach Zuspiel von Tröndle außen durch und flankte den Ball scharf vors Tor. Dort kam Matthes nur noch mit den Zehenspitzen an den Ball und lenkte den Ball an die Latte.

 

Nach gut 20 Minuten hatten die Hausherren ihre erste Gelegenheit. Sascha Hoese setzte sich gut gegen SC Verteidiger Tröndle durch, sein Schuss ging aber über das Tor. Er konnte durch Wolf noch entscheidend gestört werden. Fünf Minuten später kam Kohler aus halblinker Position zum Abschluss, er verfehlte das Tor allerdings deutlich. Weitere zwei Zeigerumdrehungen später hatte J. Wildenmann die nächste Gelegenheit für den SC. Nach einer zu kurz geklärten Ecke nahm er den Ball direkt, der Ball verfehlte sein Ziel aber um 2-3 Meter. Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff kam der SC mit einem „blauen Auge“ davon, als Hoese nach einem langen Abstoß im Luftduell mit Blum die Oberhand behielt und den Ball einnickte. Schiedsrichter Gaus entschied aber auf Foul an Blum. Mit einem 0:0 ging es zum Pausentee.

 

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Wolf nach Freistoß von P. Wildenmann per Kopf die Chance auf die Führung, Keeper Spöttl hatte aber keine Probleme den Ball aufzunehmen. Nach einer knappen Stunde erzielte der SC das hochverdiente 0:1. Nach einem Ballgewinn hoch in der gegnerischen Hälfte durch Tröndle, steckte er auf den einlaufenden Braun durch, der im 1 gg 1 gegen Keeper Spöttl die Nerven behielt und zum Führungstreffer einschob.

 

Der SC hatte in der Folge mehrfach die Chance auf das 0:2. In der 70. Spielminute setzte sich Biehler dynamisch gegen drei Verteidiger durch, seine Hereingabe wurde von Matthes jedoch knapp verpasst. Kurze Zeit später erzielte Braun durch einen starken Flachschuss das vermeintliche 0:2. Schiedsrichter Gaus entschied jedoch zum Erstaunen aller auf Abseits, da Matthes auf der Grundlinie neben dem Tor und natürlich nicht im Blickfeld des Torhüters, eindeutig passiv im Abseits stand.

 

Zehn Minuten vor dem Ende war es erneut Braun der frei durch vom Verteidiger zu Boden gezogen wurde. Auf einen Pfiff des Schiedsrichters warteten alle Anwesenden aber vergeblich. Dieser kam dann in der 82. Spielminute als Braun an der 16er-Kante gefoult wurde, Matthes den Ball frei vor Keeper Spöttl aufnahm und Gaus den Vorteil abpfiff.

 

So kam es wie es kommen musste. In der Nachspielzeit hatte die SG Dettingen Dingelsdorf, die in der zweiten Halbzeit bis dahin keinen Schuss aufs Tor abgegeben hatte, einen Freistoß aus dem Halbfeld. Der Ball kam scharf vor das Tor und Patrick Enz vollendete per schöner Direktabnahme zum glücklichen 1:1.

 

 

Aufstellung:

 

Blum - Tröndle, Hartmann, Wolf, Pfeifer (68. T.Bodenmüller), Braun, J.Wildenmann (85. J.Bodenmüller), P.Wildenmann, Mar.Glaser, Biehler (88. Scholz), Matthes

 

Tore: 0:1 (58.) Braun, 1:1 (90.) Enz

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Gaus (Deggenhausertal)

 

1.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SpVgg Konstanz-Allmannsdorf 4:2 (3:1)

 

 

Aufstellung:

 

Blum - Hartmann, Pfeifer, Wolf, Mat.Glaser, A.Glaser, J.Wildenmann (84. Scholz), Bayer (89. Schneider), P.Wildenmann, Biehler (54. T.Bodenmüller), Matthes

 

Tore: 1:0 (16.) Bayer, 2:0 (23.) Matthes, 3:0 (30.) Bayer, 3:1 (33.) Hilbert, 4:1 (82.) P.Wildenmann, 4:2 (85.) Wößner

 

Besondere Vorkommnisse: rote Karte (90.+2) Bauer - SpVgg Konstanz Allmannsdorf

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Probst (Wutöschingen)