26.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - BC Konstanz-Egg 2:4 (2:1)

 

Aufstellung:

 

S.Schmid - Hartmann (61. Overlack), Tröndle (85. Scholz), Kress, Mat.Glaser - A.Glaser, Wildenmann, Bayer, Mar.Glaser (85. Polter) - Stetter, T.Bodenmüller (73. Braun)

 

Tore: 0:1 (2.) El Khattabi, 1:1 (36.) Stetter, 2:1 (42.) Eigentor, 2:2 (52.) El Khattabi, 2:3 (55.) Bongiovanni, 2:4 (81.) Naschwitz

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Hecker (Owingen)

 

25.Spieltag

SG Liggeringen/Güttingen - SC Bankholzen-Moos 3:1 (3:0)

 

Spielbericht folgt...

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Pfeifer (30. Mat.Glaser), Kress (70. Tröndle), S.Stegmann - Wildenmann, A.Glaser, Bayer, Mar.Glaser - Neusch (65. Buchstor), T.Bodenmüller (55. Stetter)

 

Tore: 1:0 (4.) Weltin, 2:0 (15.) Lorenzi, 3:0 (16.) Lorenzi, 3:1 (60.) Bayer

 

Besondere Vorkommnisse: rote Karte (70.) Colaninno

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Wetter (Sauldorf)

 

24.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - BSV Nordstern Radolfzell 4:0 (1:0)

Ungefährdeter Heimsieg!

 

Im vorletzen Heimspiel der Saison 2021/2022 war der Tabellenletzte BSV Nordstern Radolfzell zu Gast im Mooswaldstadion.

 

Gleich zu Beginn der Begegnung war klar, dass sich die Gäste aus Radolfzell auf die Defensivarbeit beschränkten. Der Sportclub war von Anfang an spielbestimmend und ließ den BSV kaum aus der eigenen Hälfte. Die erste nennenswerte Offensivaktion hatte der SC nach gut zehn Spielminuten.  Ein Eckball von Matthias Bayer ging an die Querlatte. Nur wenige Minuten später hatten die Gäste Glück. Zuerst scheiterte Mario Glaser mit einem Schuss an Gästekeeper Kaiser, den Nachschuss setzte Marco Schmid an den Pfosten.

 

Nach einer knappen halben Stunde bekam Matthias Bayer einen schönen Ball in den Lauf gespielt, der herauseilende Gästekeeper konnte den SC Spieler nur durch ein Foulspiel stoppen. Den fälligen Strafstoß konnte Mario Glaser sicher zum 1:0 verwandeln. Kurz darauf die nächste Großchance für den Sportclub. Paul Wildenmann brachte einen Freistoß gefährlich vor das Tor, Alexander Glaser konnte unbedrängt köpfen, der Abschluss ging denkbar knapp am Tor vorbei. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte unsere Mannschaft noch weitere Chancen zu verzeichnen. Siggi Stetter wurde gut in Szene gesetzt, sein Abschluss konnte der Gästekeeper im letzten Augenblick zur Ecke klären.  Den anschließenden Eckball setzte der aufgerückte Michael Tröndle per Kopfball an die Querlatte.

 

Mit Beginn der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel, das Spielgeschehen fand meist in der Hälfte der Gäste statt.  Die erste nennenswerte Tormöglichkeit in der 2.Halbzeit hatte der Sportclub nach knapp 60 Minuten. Siggi Stetter passte durch die Schnittstelle der BSV Verteidigung. Matthi Bayer ließ den Ball gekonnt durch, Mario Glaser konnte den Ball in Ruhe annehmen und vollendete vor dem Gästekeeper zum 2:0.  Kurze Zeit später konnte der Sportclub den nächsten Treffer erzielen. Nach einem Freistoß kam Christian Kress frei zum Kopfball, sein Abschluss ging jedoch nur an den Pfosten. Den Abpraller konnte Matthias Bayer unbedrängt zum 3:0 einschieben.

 

Zehn Minuten später konnte der SC den letzten Treffer des Tages erzielen. Der eingewechselte Nuri Kaygisiz wurde gut in Szene gesetzt, seine Hereingabe an den zweiten Pfosten konnte der ebenfalls eingewechselte Wendel Overlack per Direktabnahme zum 4:0 abschließen. In den Schlussminuten gab es noch eine Großchance nach einer Standardsituation. Bayer brachte einen Eckball gefährlich vor das Tor, Wendel Overlack scheiterte mit einem Kopfball am glänzend reagierenden BSV Keeper Kaiser.

 

Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Winder die einseitige Begegnung ab.  Einziger Wermutstropfen auf beiden Seiten war die Verletzung eines Spielers. Gute Besserung und schnelle Genesung an die betroffenen Spieler.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Mat.Glaser, Tröndle, Kress, Hartmann - Bayer, Wildenmann (82. Overlack), A.Glaser (79. J.Bodenmüller), Mar.Glaser - Schmid (24. Orth), Stetter (79. Kaygisiz)

 

Tore: 1:0 (29./FE) Mar.Glaser, 2:0 (63.) Mar.Glaser, 3:0 (74.) Bayer, 4:0 (84.) Overlack

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Winder (Uhldingen-Mühlhofen)

 

23.Spieltag

SV Markelfingen - SC Bankholzen-Moos 0:5 (0:4)

Hochverdienter Auswärtssieg!

 

Nach dem enttäuschenden Unentschieden aus der Vorwoche gegen die SG Reichenau/Waldsiedlung 2 zeigte unsere Mannschaft gegen den SV Markelfingen eine gute Leistung und konnten einen klaren Auswärtssieg einfahren.

 

Gleich zu Beginn konnte der Sportclub mit der ersten gefährlichen Aktion den Führungstreffer erzielen. Paul Wildenmann brachte nach vier Minuten einen Eckball in die Mitte, Simon Stegmann köpfte den Ball unhaltbar zum 0:1 ein.  Der Sportclub machte weiterhin viel Druck und gab den Gastgebern kaum die Chance aus der eigenen Hälfte zu kommen. Nach 12 Minuten erhöhte unsere Mannschaft auf 0:2. Daniel Neusch konnte unbedrängt den Ball an den zweiten Pfosten flanken, ein SV M Verteidiger lenkte den Ball sehr unglücklich ins eigene Tor.

Die Gastgeber kamen in der Folge dann besser ins Spiel uns konnten kurz darauf Ihre erste Chance verzeichnen. Sven Kindrat konnte sich über Außen gut durchsetzen, die Hereingabe fand am langen Pfosten Michael Kaiser, der per Direktabnahme knapp am Tor vorbeischoss. Im nächsten Angriff konnte der SC den Vorsprung weiter ausbauen und erzielte das 0:3. Paul Wildenmann konnte aus 25 Metern ungehindert abschließen und der Ball ging an Keeper Schwarze vorbei ins Tor.

 

In der 34.Spielminute fiel dann bereits die Vorentscheidung. Ein langer Ball von Alex Glaser erreichte Marco Schmid, der den mitgelaufenen Daniel Neusch in Szene setzte.  Neusch hatte am zweiten Pfosten keine Mühe den Ball zum 0:4 einzuschieben. Vor dem Halbzeitpfiff hatte Matthias Bayer noch eine gute Möglichkeit zu verzeichnen. Bayer fackelte aus knapp 25 Metern nicht lang und konnte mit einem satten Schuss abschließen,  Schwarze konnte den Ball im letzten Augenblick zur Ecke klären.

 

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber eine gute Freistoßmöglichkeit. Nicolai Frank brachte den ruhenden Ball gefährlich vor das Tor, Fabio Colaninno konnte den Ball gerade noch über die Querlatte lenken.  Wenige Minuten später war der Sportclub wieder im Vorwärtsgang. Alexander Glaser passte auf den startenden Daniel Neusch. Neusch legte sich den Ball am herauslaufenden Torwart der Markelfinger vorbei, der Abschluss ging jedoch nur ans Außennetz. In der Folge verflachte das Spiel ein wenig, Torchancen gab es keine zu verzeichnen. Erst nach 70 Minuten hatte der eingewechselte Siggi Stetter die nächste Offensivaktion. Den strammen Schuss von Stetter konnte Schwarze erneut gut parieren und den Ball zur Ecke klären. 

 

Zehn Minuten vor dem Ende konnte sich Stetter gut durchsetzen und passte auf den mitgelaufenen Neusch, dieser scheiterte mit einem Schuss aus kurzer Distanz am Markelfinger Torhüter. Zwei Minuten vor dem Ende konnten die Gastgeber den Ball nicht klären, Neusch fand den besser platzierten Mario Glaser, der den Ball zum 0:5 nur noch einschieben musste. Die letzte Aktion des Spiels gehörte dann noch einmal den Gastgebern. Michael Kaiser's Freistoß konnte Fabio Colaninno mit einer klasse Parade jedoch zur Ecke klären und kurze Zeit später pfiff Schiedsrichter Kölschbach die faire Begegnung ab.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Pfeifer (74. Braun), Hartmann, Kress, Stegmann (66. Tröndle), Mar.Glaser, Bayer (53. T.Bodenmüller), Wildenmann, A.Glaser - Schmid (59. Stetter), Neusch

 

Tore: 0:1 (4.) Stegmann, 0:2 (12.) Eigentor, 0:3 (21.) Wildenmann, 0:4 (34.) Neusch, 0:5 (89.) Mar.Glaser

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Kölschbach (Emmingen-Liptingen)

 

22.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Reichenau/Waldsiedlung 2 1:1 (0:0)

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Scholz, A.Glaser, Kress, Mat.Glaser (52. Bayer) - Braun, Wildenmann (62. Orth), Mar.Glaser (52. Stetter), Hartmann - T.Bodenmüller, Neusch (62. Buchstor)

 

Tore: 0:1 (51.) Hartel, 1:1 (78.) Bayer

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Russo

 

21.Spieltag

SV Allensbach - SC Bankholzen-Moos 1:3 (0:2)

Verdienter Auswärtssieg in Allensbach!

 

Nach der bitteren Heimniederlage gegen den Tabellenführer ESV Südstern Singen war der Sportclub beim direkten Tabellennachbarn SV Allensbach zu Gast.

 

Die Anfangsphase startete ausgeglichen, Offensivaktionen gab es noch keine zu verzeichnen.  Praktisch mit dem ersten guten Spielzug konnte der Sportclub das 0:1 erzielen. Paul Wildenmann spielte einen  schönen Ball über die Abwehr auf Mario Glaser, der mit seiner Hereingabe Marco Schmid fand und dieser per Direktabnahme zur Führung abschloss. Keine zwei Zeigerumdrehungen später war der Ball erneut im Tor der Gastgeber. Einen Eckball von Mario Glaser konnte SC Goalgetter Marco Schmid per Kopf zum 0:2 abschließen und konnte früh seinen Doppelpack schnüren. 

 

Die Gastgeber kamen nach gut 25 Minuten zu Ihrer ersten Torchance. Niklas Wegner kam aus knapp 20 Metern zum Abschluss, der Schuss ging jedoch einen Meter über das Tor.  Fünf Minuten später hatte Siggi Stetter die Chance auf 0:3 zu erhöhen. Nach einem langen Ball kam Stetter aus 25 Metern zum Abschluss, der Schuss ging an den Pfosten. Den Abpraller konnte Mario Glaser nicht im Tor unterbringen, er wurde im letzten Augenblick von einem Allensbacher Spieler beim Torabschluss gehindert. Bis zum Halbzeitpfiff passierte vor beiden Toren nicht mehr viel.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verpasste es unsere Mannschaft das Spiel frühzeitig zu entscheiden und konnte einige Großchancen nicht im Tor unterbringen.  In der 50.Minute wurde Paul Wildenmann gut in Szene gesetzt. Er sah im Strafraum den besser platzierten Siggi Stetter, der mit einem satten Schuss an SV Keeper Roeder scheiterte. Nach einer guten Stunde hatte der SC eine gute Konterchance zu verzeichnen. Stetter bekam einen Ball in den Lauf, seine Hereingabe verpasste Roman Braun denkbar knapp.  Zwei Minuten später kamen die Gastgeber zu einer Ihrer wenigen Chancen. Levin Sers scheiterte mit einem Schuss aus 20 Metern an Fabio Colaninno.  Nach 71 Minuten  konnte der SV Allensbach das Spiel noch einmal spannend machen und verkürzte auf 1:2. Jack Mbemba wurde nicht richtig angegriffen und konnte den Ball in die Mitte spielen. Am langen Pfosten war Julius Frey völlig frei und konnte ohne Mühe zum Anschlusstreffer einschieben.

 

Der SV Allensbach versuchte nun alles um den Ausgleichstreffer zu erzielen, dies brachte aber einige Kontersituationen für unsere Mannschaft. Fünf Minuten vor dem Ende wurde der Sportclub dann auch mit dem dritten Treffer des Tages belohnt.  Roman Braun setzte sich auf der Außenbahn gegen einen Verteidiger durch und passte auf Matthias Bayer. Bayer umkurvte den herauseilenden Roeder und konnte den Ball zum 1:3 einschieben.  Zwei Minuten vor dem Ende hatte Roman Braun aus seitlicher Position den nächsten Treffer auf dem Fuß. Sein Schuss ging denkbar knapp am Tor der Gastgeber vorbei.

 

Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab und der Sportclub konnte einen verdienten Auswärtssieg einfahren. In der Tabelle konnte man durch diesen wichtigen Sieg am SV Allensbach vorbeiziehen. Am kommenden Wochenende steht das Heimspiel gegen die abstiegsbedrohte Mannschaft der SG Reichenau/Waldsiedlung 2 auf dem Programm.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Stegmann, Thümmler (54. Mat.Glaser), Kress, Hartmann - Braun, Wildenmann,  A.Glaser, Mar.Glaser - Schmid (88. Overlack), Stetter (66. Bayer)

 

Tore: 0:1 (9.) Schmid, 0:2 (11.) Schmid, 1:2 (71.) Frey, 1:3 (85.) Bayer

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Roeck

 

20.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - ESV Südstern Singen 2:4 (2:1)

 Klasse Mannschaftsleistung wird nicht belohnt!

 

Am 20.Spieltag war der ESV Südstern Singen zu Gast im Mooswaldstadion. Die aktuelle Formkurve des Sportclubs zeigte stark nach oben und man rechnete sich gegen den Tabellenführer durchaus Chancen aus.

 

Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen aus Singen. Nach gerade einmal 4 Minuten wurde es zum ersten Mal gefährlich im Strafraum des Sportclubs. Kevin Peckruhn brachte einen Ball in die Mitte auf Nedzad Plavci, dessen Abschluss im letzten Augenblick geblockt werden konnte.  Drei Minuten später wurde Ahmet Balsüzen knapp 30 Meter vor dem Tor nicht angegriffen, dieser fackelte nicht lange und zog ab. Den Schuss konnte Fabio Colaninno zur Ecke klären.

In der Folge kam der Sportclub besser ins Spiel und traute sich offensiv mehr zu. Nach einer Standardsituation sprang der Ball vor die Füße von Alex Glaser, der von der Strafraumgrenze abzog. Der abgefälschte Schuss konnte der Gästekeeper parieren. Eine Minute später konnte der SC dann den Führungstreffer erzielen. Lamin Sonko wurde über außen in den Lauf geschickt. Die Hereingabe kam zu Daniel Neusch, der den Ball per Direktabnahme im Tor der Gäste unterbringen konnte.

 

Kurz darauf kam der ESV dann zum Ausgleichstreffer. Nach einem klaren Foulspiel an  einem SC Verteidiger konnte Gästestürmer Ilak vor Colaninno zum Ausgleichstreffer einschieben. Der SC steckte nicht auf und konnte kurze Zeit später den erneuten Führungstreffer erzielen. Nach einem Eckball klärte der Tabellenführer den Ball vor die Füße von Edgar Thümmler, der mit einem sehenswerten Schlenzer aus 25 Metern zum 2:1 traf. Kurz vor der Pause noch einmal großes Durchatmen nach einem Fehler im Spielaufbau.  Ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung konnte Balsüzen abfangen und schloss sofort ab. Der Schuss ging hauchdünn am SC Tor vorbei.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Gäste direkt die große Chance zum Ausgleich.  Zuerst konnte Fabio Colaninno einen Schuss glänzend abwehren, den Nachschuss beförderte der Tabellenführer an die Latte, im dritten Anlauf konnte Simon Stegmann den Abschluss auf der Linie klären. Die Gäste hatten in der Folge mehr Ballbesitz, konnten aber keine gefährlichen Aktionen vor dem Tor des Sportclubs erspielen. Der Tabellenführer hatte außerdem Glück, dass Plavci nach einer Tätlichkeit nicht mit Rot vom Platz flog.

 

Die SC Abwehr hielt den knappen Vorsprung bis zur 80.Minute. Dann konnter der ESV durch ein Eigentor ausgleichen. Praktisch mit dem Gegenzug hatte unsere Mannschaft erneut die Chance in Führung zu gehen. Zuerst scheitere Bayer mit einem Schuss am Gästekeeper, den Nachschuss konnte Schmid nicht im Tor unterbringen. In den Schlussminuten machte der bis dahin abgemeldete Topscorer Kevin Peckruhn  zwei Tore und entschied damit ein packendes Kreisliga A Spiel.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Thümmler, Kress, Stegmann, A.Glaser - Hartmann, Braun, Wildenmann, T.Bodenmüller (58. Schmid) - Sonko (33. Bayer), Neusch (86. Stetter)

 

Tore: 1:0 (26.) Neusch, 1:1 (35.) Ilak, 2:1 (39.) Thümmler, 2:2 (80.) Eigentor, 2:3 (86.) Peckruhn, 2:4 (90.+2) Peckruhn

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Helten (Emmingen-Liptingen)

 

19.Spieltag

SG Dettingen-Dingelsdorf 2 - SC Bankholzen-Moos 0:3 (0:1)

Hochverdienter Auswärtssieg!

 

Am 19.Spieltag war unsere Mannschaft bei der Landesligareserve der SG Dettingen-Dingelsdorf zu Gast.

 

Auf dem kleinen Platz in Dingelsdorf übernahm der Sportclub von Anfang an die Kontrolle über das Spiel. Bereits nach vier Minuten kam der SC das erste Mal gefährlich vor das Tor der SG. Nach einem Klärungsversuch der Abwehr sprang der Ball vor die Füße von Paul Wildenmann, dessen Hereingabe Daniel Neusch nur denkbar knapp verpasste. Die nächste Offensivaktion brachte dann den Führungstreffer zum 0:1. Ein gut getretener Eckball konnten die Gastgeber nur in die Mitte klären, Edgar Thümmler fackelte von der Strafraumgrenze nicht lang und erzielte sein erstes Tor für den Sportclub. Sein Schuss wurde entscheidend abgefälscht, SG Keeper Spöttl war chancenlos.

 

Kurz darauf hatte Neusch zwei Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen.  Zuerst ging ein abgefälschter Schuss knapp am Tor vorbei, die zweite Chance setzte der SC Stürmer an den Pfosten. Nach einer halben Stunde gab es Eckball für den Sportclub. Die Hereingabe beförderte  Spöttl ins eigene Tor, Schiedsrichter Seyfried pfiff jedoch zur Verwunderung aller ab und entschied auf Foulspiel. Kurze Zeit später wurde Paul Wildenmann im Strafraum gefoult, der Pfiff blieb jedoch aus. So blieb es bei der knappen 0:1 Halbzeitführung.

 

Nach dem Seitenwechsel blieb es weiter beim Spiel auf ein Tor. Der eingewechselte Mario Glaser schoss zwei Minuten nach Wiederbeginn  von der Strafraumgrenze aufs Tor, Spöttl konnte den Ball jedoch entschärfen.  Der ebenfalls eingewechselte Matthias Bayer konnte sich kurz darauf gegen zwei Spieler durchsetzen und passte auf Jan Hartmann, der mit einer Direktabnahme am glänzend reagierenden SG Torhüter scheiterte.  Nur wenige Minuten später konnte der Sportclub das 0:2 erzielen. Roman Braun setzte mit einem schönen Pass durch die Verteidiger Matthi Bayer in Szene, der vor dem Tor eiskalt blieb und zum Torerfolg einschob.

 

Mit einem satten Schuss konnte Roman Braun in der 77.Minute den dritten Treffer des Tages erzielen.  Ein Querschläger der Gastgeber sprang vor die Füße von Jan Hartmann, der auf Braun ablegen konnte und dessen Schuss aus knapp 25 Meter unhaltbar im langen Eck landete. In den Schlussminuten gab es noch einige Chancen Tore zu erzielen. Die größte Möglichkeit gab es zwei Minuten vor dem Ende. Lamin Sonko legte clever per Hacke zurück auf den heranstürmenden Hartmann, der mit einem Schuss aus kurzer Distanz erneut an Spöttl scheiterte. Im Gegenzug kamen die harmlosen Gastgeber zu Ihrer einzigen Torchance, die auf das Tor von Fabio Colaninno kam.  Patrick Kohler wurde mit einem tiefen Pass in Szene gesetzt, Colaninno blieb lange stehen und konnte den Abschluss im letzten Augenblick per Fußabwehr entschärfen.

 

Somit blieb es am Ende bei einem verdienten Sieg gegen die abstiegsbedrohten Gastgeber. Der Sportclub trifft am kommenden Wochenende auf den Tabellenführer ESV Südstern Singen und hofft auch da etwas zählbares einzufahren.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Thümmler (46. Bayer), Tröndle (20. Mar.Glaser), Kress, Pfeifer (66. T.Bodenmüller) - Wildenmann, A.Glaser,  Braun, Hartmann - Sonko, Neusch (60. Stetter)

 

Tore: 0:1 (10.) Thümmler, 0:2 (52.) Bayer, 0:3 (77.) Braun

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Seyfried (Tuttlingen)

 

18.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - DJK Singen 3:0 (3:0)

Verdienter Heimsieg!

 

Am Ostersamstag war der direkte Tabellennachbar DJK Singen zu Gast im Mooswaldstadion. Das Hinspiel endete nach einer Achterbahnfahrt (1:3 Rückstand) mit einem knappen 4:3 Auswärtssieg für den Sportclub.

 

Gleich zu Beginn der Begegnung kam der SC das erste Mal gefährlich vor das Tor. Nicht einmal eine Minute war gespielt, da konnte Matthias Bayer unbedrängt abschließen. Gästekeeper Denzel konnte sich gleich auszeichnen und den Ball zur Seite abwehren.  Keine Minute später bekam unsere Mannschaft in der Nähe des Strafraums einen Freistoß zugesprochen.  Bayer brachte den Ball in die Mitte, der völlig freistehende Daniel Neusch hatte keine Mühe den Ball zum 1:0 einzuköpfen.

 

Die erste gefährliche Offensivaktion der Gäste gab es in der dritten Spielminute. Nach einem Eckball kam Robert Toth zm Abschluß, sein Kopfball ging knapp am Tor vorbei. Eine knappe Viertelstunde war gespielt, da hatte die DJK Singen eine erneut gute Chance zu verzeichnen. Nach einem missglückten Abwehrversuch sprang der Ball vor die Füße von Giancarlo Alario, der direkt aus gut 20 Metern abzog. Fabio Colaninno konnte den Ball gerade noch über die Querlatte lenken.

 

In der 21.Minute konnte der SC einen schönen Spielzug zum 2:0 abschließen. Ein geklärter Eckball der Gäste sprang vor die Füße von Tom Bodenmüller, der über Außen Tempo aufnehmen konnte. Sein Pass in Richtung Gästetor kam zu Bayer, der vor dem gegnerischen Keeper uneigennützig quer legte. Der mitgelaufene Daniel Neusch hatte keine Mühe, den Ball im leeren Tor unterzubringen.

 

Sechs Zeigerumdrehungen später konnte unsere Mannschaft das 3:0 erzielen. Matthias Bayer brachte einen Eckball in die Mitte, Marco Schmid konnte den Ball außer kurzer Distanz einköpfen. Bis zum Halbzeitpfiff passierte vor beiden Toren nicht mehr viel.

 

Nach dem Seitenwechsel hatte DJK Singen die erste Torchance zu verzeichnen. Ein langer Ball fand Lukas Münch, der im Sechzehner zum Abschluss kam. Den Schuss konnte der SC Schlussmann per Fußabwehr zur Ecke klären. Keine fünf Minuten später hatte der Gast die nächste Gelegenheit zum Anschlusstreffer.  Ein Freistoß kam gefährlich vor das Tor, der Ball sprang am Ende vor die Füße von Christmann, der mit einem satten Schuss am glänzend reagierenden Colaninno scheiterte. Eine gute Stunde war gespielt, da konnte der Sportclub eine gute Torchance verzeichnen. Ein Ball in den Lauf erreichte Tom Bodenmüller, der mit einem Schuss ins lange Eck an DJK Keeper Denzel scheiterte.

 

Wenige Minuten später hatte Roman Braun die nächste Möglichkeit.  Braun wurde knapp 20 Meter vor dem Tor nicht angegriffen, sein Schuss ging nur knapp über die Latte.  Kurz darauf war es erneut Braun, der mit einem Distanzschuss zur nächsten Chance kam. Der satte Abschluss konnte Gästekeeper Denzel per Faustabwehr entschärfen.  Bis zum Ende der Begegnung gab es vor beiden Toren kaum noch gefährliche Szenen zu verzeichnen und es blieb beim 3:0.

 

Einen hochverdienten Heimsieg konnte der Sportclub am Ende gegen DJK Singen einfahren und verbessert sich auf den 7.Tabellenplatz.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Kress (54. Wildenmann), Tröndle, Scholz - Braun, A.Glaser, T.Bodenmüller (65. Mar.Glaser), Bayer (85. Orth) - Schmid (74. Thümmler), Neusch

 

Tore: 1:0 (2.) Neusch, 2:0 (21.) Neusch, 3:0 (27.) Schmid

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Albiez (Salem)

 

17.Spieltag

SV Litzelstetten - SC Bankholzen-Moos 3:3 (2:0)

 Erste erkämpft Unentschieden in der Nachspielzeit!

 

 Im Auswärtsspiel beim Tabellenfünften kam der Sportclub nach 3:0 Rückstand in der Nachspielzeit durch einen Doppelpack noch zu einem verdienten Punktgewinn.

 

Das Spiel auf dem Kunstrasen in Litzelstetten startete mit einer ersten Offensivaktion der Gastgeber. Nach einem Standard kam ein SV L Spieler per Kopf zum Abschluss, Fabio Colaninno hatte keine Probleme den Ball zu entschärfen. In der 8.Spielminute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Ein Pass kam zu Stürmer Timo Luttermann, der vor dem SC Keeper eiskalt blieb und zum Fürhungtreffer abschloss. Eine Viertelstunde war gespielt, da kam der Sportclub zum ersten Mal gefährlich vor das Tor. Eine gute Kombination über Außen fand am Ende Tom Bodenmüller, der den Ball jedoch über das Gehäuse der Gastgeber setzte.

 

In der 21.Minute konnten die Gastgeber auf 2:0 erhöhen. Nach einem Freistoß kam erneut Luttermann an den Ball, der per Kopf die Führung ausbauen konnte. Eine Konterchance für die Gastgeber und ein Schuss knapp neben das Tor der Litzelstetter waren bis zum Halbzeitpfiff die einzig weiteren Chancen auf beiden Seiten.

 

Die Gastgeber kamen nach dem Seitenwechsel direkt zu einer weiteren Chance. Kujtim Karaqi konnte unbedrängt aus 25 Metern abschließen, den satten Schuss konnte Fabio Colaninno mit einer klasse Parade gerade noch zur Ecke klären.  Nach einer Stunde konnte Tom Bodenmüller einen Ball gefährlich in die Mitte bringen, der einlaufende Jan Hartmann kam nicht richtig hinter den Ball und die große Chance zum Anschlusstreffer war dahin.  Dreizehn Minuten vor dem Ende konnte die SC Verteidigung den Ball nicht richtig klären, der Ball kam dann zu Christoph Hering, der mit einem Schuss ins kurze Eck zur vermeintlichen Vorentscheidung vollendete.

 

Der Sportclub gab jedoch nicht auf und konnte ein paar Minuten später den Anschlusstreffer erzielen. Nach einem Einwurf sprang der Ball vor die Füße von Jan Hartmann, der am SV L Keeper Stirner scheiterte. Der Abpraller sprang vor die Füße von Nuri Kaygisiz, der mit per abgefälschtem Schuss auf 3:1 verkürzte. Die nachlassenden Gastgeber hatten in den Schlussminuten Probleme und der Sportclub  konnte läuferisch und kämpferisch noch einmal eine Schippe drauflegen. In der ersten Minute der Nachspielzeit sprang der Ball an der Strafraumgrenze vor die Füße von Marco Schmid, der per Spitzkick zum 3:2 traf.  In den Schlusssekunden kam der Sportclub noch zu einem Einwurf, der aufgerückte Michael Tröndle konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter konnte Marco Schmid zum vielumjubelten Ausgleichstreffer im Tor unterbringen.

 

Wenige Sekunden später pfiff Schiedsrichter Sdzuy die Begegnung ab und unsere Mannschaft konnte in einer ereignisreichen Schlussphase einen verdienten Punktgewinn einfahren. 

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Scholz (46. Mat.Glaser), Kress, Tröndle - Thümmler, Braun, A.Glaser, Mar. Glaser (46. Schmid) - T.Bodenmüller, Stetter (67. Kaygisiz)

 

Tore: 1:0 (9.) Luttermann, 2:0 (21.) Luttermann, 3:0 (77.) Hering, 3:1 (83.) Kaygisiz, 3:2 (90.+1) Schmid, 3:3 (90.+3/FE) Schmid

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Sdzuy (Singen)

 

16.Spieltag

SC Konstanz-Wollmatingen 2 - SC Bankholzen-Moos 2:3 (2:3)

Knapper Auswärtssieg in Konstanz!

 

Im dritten Spiel der Rückrunde war der Sportclub bei der Bezirksligareserve des SC Konstanz-Wollmatingen zu Gast und wollte unbedingt den ersten "Dreier" der Rückrunde einfahren.

 

Wie zuletzt gegen den FC Öhningen-Gaienhofen 2 und den SV Bohlingen kam unsere Mannschaft mit der ersten Offensivaktion zum Führungstreffer.  Mario Glaser brachte einen Freistoß an den zweiten Pfosten, Sigfrit Stetter stand genau richtig und konnte zum 0:1 einköpfen.  Kurz darauf gab es erneut eine gute Gelegenheit. Lamin Sonko konnte die Abwehr der Gastgeber unter Druck setzen, ein Fehlpass kam zu Siggi Stetter. Dieser fackelte nicht lange und schoss aus gut 40 Metern Richtung Tor. Der etwas vor seinem Tor stehende Keeper Schuster konnte den Schuss in letzter Sekunde noch zur Ecke klären. 

 

In der 12.Minute konnte unser Sportclub den nächsten Treffer nachlegen. Alexander Glaser sah den einlaufenden Jan Hartmann, der per Direktabnahme abschloss. Der Schuss aus halbrechter Position ging unhaltbar ins lange Eck zum 0:2. Die Gastgeber kamen im Anschluss zu Ihrer ersten Offensivaktion, die direkt mit einem berechtigten Elfmeterpfiff endete. Giovanni Care ließ sich die Chance in der 17.Minute nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:2 Anschlusstreffer. Erneut nach einer Standardsituation kam unser Team zum dritten Trefferr. Jan Hartmann brachte einen Freistoß in die Mitte, Christian Kress konnten am langen Pfosten zum 1:3 einköpfen. 

 

Die Gastgeber kamen nach 36 Minuten zu einer weiteren Torchance. Nach einem schlecht geklärten Ball kam Durandish im Strafraum an den Ball, sein Abschluss ging knapp einen Meter über das Tor von Fabio Colaninno. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff konnten die Konstanzer erneut verkürzen. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive kam der Ball in den Strafraum, Wajdi Alturjuman hatte zuviel Zeit und konnte mit einem platzierten Schuss auf 2:3 verkürzen. Beim Torjubel der Gastgeber kam es zu einer Unsportlichkeit von Zepperitz und Schiedsrichter Schneider zeigte dem bereits verwarnten Konstanzer die gelb-rote Karte.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit tat sich unsere Mannschaft schwer, die Feldüberlegenheit auszunutzen. Das Spiel fand meist im Mittelfeld statt, große Torchancen blieben bis zur 70.Minute Mangelware. Siggi Stetter schaltete kurz darauf nach einem Pass von Roman Braun am schnellsten und schoss aus der Drehung ab. Der Abschluss von der Strafraumgrenze ging jedoch einen knappen Meter neben das Tor. Fünf Minuten später war unser Team erneut nach einem Standard gefährlich. Marco Schmid verpasste die Hereingabe um Zentimeter und verpasste somit die Vorentscheidung.

 

Vier Zeigerumdrehungen später schaltete unser SC schnell um. Ein Pass erreichte den eingewechselten Matthias Bayer, der aus knapp 16 Metern abzog. Der abgefälschte Schuss ging nur denkbar knapp am Pfosten vorbei.  Die Gastgeber kamen kurz darauf noch einmal zu einer Großchance. Der eingewechselte Paul Hahn kam an der Strafraumecke zum Abschluss, sein Schlenzer ging knapp am Tor vorbei.

 

Am Ende blieb es beim verdienten Auswärtssieg für unsere Mannschaft, auch wenn man in der zweiten Halbzeit die frühe Vorentscheidung verpasste und bis zur letzten Minute bangen musste.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Scholz, Hartmann, Kress, Tröndle - Mar.Glaser (46. Thümmler), Braun, A.Glaser, Mat.Glaser (58. Bayer) - Sonko (46. Schmid), Stetter (65. Kaygisiz)

 

Tore: 0:1 (2.) Stetter, 0:2 (12.) Hartmann, 1:2 (17./FE) Care, 1:3 (26.) Kress, 2:3 (45.) Alturjuman 

 

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot (45.) Zepperitz - Unsportlichkeit

 

Zuschauer: 40

 

Schiedsrichter: Schneider (Konstanz)

 

15.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SV Bohlingen 1:1 (1:0)

Unentschieden im Nachbarschaftsderby!

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Scholz, A.Glaser, Mat.Glaser, Kress - Sonko (46. T.Bodenmüller), Braun (74. Tröndle), Wildenmann - Mar.Glaser - Neusch (88. Weissmann), Stetter (58 . Thümmler)

 

Tore: 1:0 (6.) Sonko, 1:1 (47.) Gutounig

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Reif (Weinstadt)

 

14.Spieltag

FC Öhningen-Gaienhofen 2 - SC Bankholzen-Moos 6:2 (1:1)

Deutliche Niederlage zum Rückrundenstart!

 

Zum Rückrundenauftakt war der Sportclub beim FC Öhningen-Gaienhofen 2 zu Gast. Im Hinspiel war das Höri-Derby hart umkämpft und ging nach einer turbulenten Schlussphase 3:3 unentschieden aus.

 

Vor einer guten Zuschauerkulisse kam unsere Mannschaft gut in die Begegnung. Gleich mit der ersten Offensivaktion erzielte der SC das 0:1. Nach einer Spielverlagerung kam der Ball zu Jan Hartmann, der unbedrängt in die Mitte flanken konnte. Siggi Stetter stand am zweiten Pfosten völlig frei und konnte zum Führungstreffer einköpfen. Die Gastgeber kamen nach gut zehn Minuten zum ersten Mal vor das Tor von Fabio Colaninno. Ein abgefälschter Schuss von Felix Ammann aus knapp 25 Metern war kein Problem für den SC Schlussmann.

 

In der 25.Minute fiel dann der Ausgleichstreffer.  Nach einem Eckball kam Simon Maßler am ersten Pfosten völlig frei zum Kopfball und konnte zum 1:1 einnicken. Nach einer halben Stunde waren es erneut die Gastgeber, die eine Chance zu verzeichnen hatten. Fabian Barten brachte den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unter. Kurz vor der Halbzeit hatte der Sportclub die Möglichkeit zur erneuten Führung. Ein Diagonalball kam zu Lamin Sonko, die Hereingabe konnte FC Keeper Bilger vor Tom Bodenmüller klären. Den Nachschuss konnte Paul Wildenmann nicht im Tor unterbringen.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft nach einer Ecke brandgefährlich. Tom Bodenmüller kam im Fünfmeterraum völlig frei zum Abschluss, Bilger konnte den Ball jedoch auf der Linie entschärfen. Kurz darauf sprang nach einem Freistoß einem SC Spieler knapp vor der Strafraumgrenze der Ball an die Hand, Schiedsrichter Enderling pfiff zur Verwunderung jedoch auf Handelfmeter. Fabian Barten ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 2:1. Fünf Minuten später war der Ball erneut im Tor und es stand 3:1. Wiederum nach einer Standardsituation beförderte Simon Maßler den Ball aus kurzer Distanz ins Netz.

 

Die Gastgeber waren in der Folge das aktivere Team und konnte das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben. Marc Lucas (65.) und Levin Brügel (70.) erhöhten auf 5:1. Kurz darauf hatte der Sportclub noch ein paar Torchancen zu verzeichnen.  Zuerst scheiterte der eingewechselte Daniel Neusch mit einem Schuss aus kurzer Distanz. Wenige Minuten später schoss der ebenfalls eingewechselte Edgar Thümmler Encina den Ball aus knapp zehn Metern denkbar knapp über die Querlatte.  Zehn Minuten vor dem Ende pfiff der Schiedsrichter diesmal auf der anderen Seite Handelfmeter. Marco Schmid ließ sich die Chance nicht nehmen und verkürzte mit einem platzierten Schuss auf 5:2. Mit dem letzten Angriff der Begegnung konnten die Gastgeber noch einmal treffen. Nach einer Flanke traf Simon Maßler mit seinem dritten Treffer zum 6:2 Endstand.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Scholz, Kress,  Braun, Hartmann - Bayer, Wildenmann, Sonko (46. Mat.Glaser), Mar.Glaser (77. Thümmler) - T.Bodenmüller (75. Neusch), Stetter (55. Schmid)

 

Tore: 0:1 (5.) Stetter, 1:1 (25.) Maßler, 2:1 (50./HE) Barten, 3:1 (55.) Maßler, 4:1 (65.) Lucas, 5:1 (70.) Brügel, 5:2 (82./HE) Schmid, 6:2 (89.) Maßler

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Enderling (Dettighofen)

 

13.Spieltag

BSV Nordstern Radolfzell - SC Bankholzen-Moos 2:5 (2:1)

Verdienter Auswärtssieg zum Hinrundenabschluss!

 

Nach dem enttäuschenden Spiel aus der Vorwoche gegen den SV Markelfingen kam unsere Mannschaft im letzen Spiel der Hinrunde zu einem verdienten Auswärtssieg beim BSV Nordstern Radolfzell.

 

Mit einem dezimierten Kader musste der Sportclub das Spiel beim Tabellenvorletzten in Angriff nehmen. Ein Start nach Maß hatte unser Sportclub zu verzeichnen. Mit dem ersten Angriff der Begegnung ging unsere Mannschaft in Führung. Paul Wildenmann erkämpfte sich in der eigenen Hälfte den Ball und passte auf Marc Buchstor, der schnell schaltete  und  den einlaufenden Matthias Bayer bediente. Bayer war frei durch und legte den Ball am BSV Keeper Beisch vorbei und traf zum 0:1 ins leere Tor. 

 

Nach zehn Minuten konnte sich Buchstor gegen einen strauchelnden Gästeverteidiger durchsetzen, seine Hereingabe konnte Daniel Neusch nicht verwerten und scheiterte mit einem Schuss ins kurze Eck. Fünf Minuten später kamen die Gastgeber zur ersten Torchance.  Saur wurde in abseitsverdächtigter Position angespielt, sein Abschluss war zu harmlos und Fabio Colaninno konnte den Ball entschärfen.  Der BSV kam nun besser ins Spiel und hatte in der 22.Minute durch Ismail Daoud einen Pfostentreffer von der Strafraumkante zu verzeichnen. Zwei Minuten später fiel dann der Ausgleichstreffer. Alexander Gerber wurde gut bedient und blieb vor dem Tor eiskalt und traf zum 1:1. 

 

Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatte der SC eine gute Offensivaktion. Der aufgerückte Christian Kress fackelte aus knapp 30 Metern  nicht lang und schoss Richtung BSV Tor. Beisch war zur Stelle und konnte den Schuss entschärfen. Eine Minute vor der Halbzeit gingen die Gastgeber in Führung. Nach einer Unkonzentrietheit der SC Defensive auf dem schwer zu bespielbaren Rasen des BSV kam Saur an den Ball und konnte den Ball vor Colaninno im Tor unterbringen.

 

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer nun eine andere und zielstrebigere SC Mannschaft auf dem Feld. Nur drei Minuten waren in der zweite Hälfte gespielt und der Sportclub konnte den Ausgleichstreffer erzielen. Nach einem Eckball von Wildenmann konnte Torhüter Beisch den Ball nicht festhalten, zuerst scheiterte Neusch an einem Gästespieler, den Abpraller verwertete Michael Tröndle aus kurzer Distanz zum 2:2.

 

Der Gastgeber kam in der 56.Minute nach einer Standardsituation zu Ihrer ersten Chance im zweiten Durchgang. Ismail Daoud brachte einen Freistoß aus 30 Metern gefährlich vor das Tor, Fabio Colaninno konnte den Ball im letzten Augenblick zur Ecke klären. Zehn Minuten später konnte Joker Marco Schmid den Führungstreffer für den SC erzielen. Der ebenfalls eingewechselte Mathias Glaser kam aus 20 Metern frei zum Torschuss, der abgefälschte Ball sprang vor die Füße von Schmid, der zum 2:3 einschob. In der 74. Minute konnte der Sportclub den nächsten Treffer erzielen. Marc Buchstor konnte sich im Strafraum gegen einen Verteidiger durchsetzen, seine Hereingabe musste Mathias Glaser nur noch zum 2:4 einschieben.

 

Den Schlusspunkt der Begegnung setzte der Sportclub in der 88.Spielminute. Christian Kress bediente Marc Buchstor, der zuerst mit einem Schuss an Beisch scheiterte. Der Abpraller sprang erneut vor die Füße von Buchstor, der den besser platzierten Matthias Bayer anspielte. Bayer konnte aus der Drehung mit seinem zweiten Treffer am Tag zum 2:5 einschießen.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Kress, Tröndle, A.Glaser, Hartmann - Mar.Glaser (63. Mat.Glaser), Glunk, Wildenmann, Bayer - Buchstor, Neusch (65. Schmid)

 

Tore: 0:1 (3.) Bayer, 1:1 (25.) Gerber, 2:1 (45.) Saur, 2:2 (48.) Tröndle, 2:3 (66. Schmid), 2:4 (74.) Mat.Glaser, 2:5 (88.) Bayer

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Burmann (Konstanz)

 

12.Spieltag

SC Bankholen-Moos - SV Markelfingen 1:2 (0:1)

Knappe Niederlage im letzten Heimspiel!

 

Im letzten Heimspiel des Jahres war der abstiegsbedrohte SV Markelfingen zu Gast im Mooswaldstadion.

 

Unsere Mannschaft kam gut in die Begegnung und übernahm das Spielgeschehen gegen tief stehende Gäste aus Markelfingen. Die erste Torchance konnte der Sportclub nach 8 Minuten verzeichnen. In der Vorwärtsbewegung spielten der SV Markelfingen einen Fehlpass, Marc Buchstor schaltete am schnellsten und konnte ein Flanke in die Mitte bringen. Am zweiten Pfosten stand Mario Glaser frei und brachte die Direktabnahme aus kurzer Distanz nicht im Tor unter.

 

Nach einer Viertelstunde wurde es nach einer Standardsituation erneut gefährlich. Zuerst scheiterte Mario Glaser mit seinem Freistoß in der Mauer, den Nachschuss schoss Rene Glunk knapp neben das Tor. Nur wenige Minuten später eine erneute Torchance für den Sportclub. Rene Glunk schaltete mit einem schnell ausgeführten Freistoß am schnellsten und passte auf Matthias Bayer. Bayer war frei durch, scheiterte vor dem Gästekeeper mit einem Schuss an den Pfosten. Der Pfostenabpraller kam vor die Füße von Marc Buchstor, der schnell schaltete und den Ball in die Mitte brachte. Marco Schmid verpasste den Ball jedoch haarfscharf und es blieb beim 0:0.

 

Die Gäste kamen nach einer knappen halben Stunde zur ersten Torchance.  Robin Schwenke wurde gut in Szene gesetzt, sein Abschluss aus halbrechter Position ging einen Meter am SC Tor vorbei. Kurz darauf war der SVM erneut gefährlich vor dem Tor von Fabio Colaninno. Nach einem langen Ball wurde Strobel im letzten Augenblick  gestört  und die Chance war dahin.  Mit dem Schlusspfiff der ersten Halbzeit ging der SV Markelfingen mit 0:1 in Führung. Sven Kindrat wurde gut angespielt und konnte mit einem Lupfer über Colaninno hinweg den Führungstreffer erzielen.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte der Sportclub mit der ersten Chance den Ausgleichstreffer erzielen. Marco Schmid versuchte einen Seitenwechsel, Gästeverteidiger Schrempp schlug über den Ball und der Ball kam in den Lauf zu Marc Buchstor. Buchstor ließ sich die Chance nicht nehmen, umkurvte SVM Keeper Schwarze und traf zum 1:1 ins leere Tor. 

 

In der 64.Minute gingen dann wiederum die Gäste in Führung. Robin Schwenke war nach einem Pass frei durch und blieb vor Colaninno eiskalt und traf mit einem platzierte Schuss zum 1:2. In der Folge hatte der Sportclub zwar Feldvorteile zu verzeichnen, klare Torgelegenheiten waren jedoch Fehlanzeige. Die Gäste aus Markelfingen konnten den knappen Vorsprung über die Zeit retten und konnten einen nicht unverdienten Auswärtssieg einfahren.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Mat.Glaser, A.Glaser, Tröndle, Pfeifer - Mar.Glaser (46. T.Bodenmüller), Glunk, Wildenmann (71. Kress), Bayer - Buchstor, Schmid (61. Hartmann)

 

Tore: 0:1 (45.+1) Kindrat, 1:1 (49.) Buchstor, 1:2 (64.) Schwenke

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Sdzuy (Singen)

 

11.Spieltag

SG Reichenau/Waldsiedlung 2 - SC Bankholzen-Moos 0:5 (0:3)

Verdienter Auswärtssieg!

 

Am Freitagabend war unsere Mannschaft zu Gast bei der Bezirksligareserve der SG Reichenau/Waldsiedlung. Die Anfangsphase gehörte ganz klar unserem Sportclub. 

 

Die erste Torannäherung gab es in der 5.Minute.  Nach einer Balleroberung setzte sich Matthias Bayer gegen einen Spieler der SG durch, sein Abschluss ging jedoch knapp einen Meter am Tor vorbei.  Nur zwei Minuten später die nächste Torchance. Der aufgerückte Ron Pfeifer konnte von der Strafraumecke abziehen, SG Keeper Hierling konnte den Ball entschärfen. Wenige Minuten später hätte der Sportclub das 0:1 erzielen müssen. Rene Glunk schaltete schnell um und passte auf den startenden Matthias Bayer. Bayer konnte den Ball vor Hierling nicht im Tor unterbringen und so blieb es beim 0:0.

 

In der 20.Minute war der Bann gebrochen und der SC ging mit 0:1 in Führung. Michael Tröndle brachte einen Freistoß von der Mittellinie in den Strafraum, Marc Buchstor köpfte den Ball in die Mitte. Die Hereingabe konnte Mario Glaser per Direktabnahme vollenden. Zehn Minuten später erhöhte der SC auf 0:2. Einen Freistoß von Matthias Bayer konnte Daniel Neusch unbedrängt zum Torerfolg einköpfen.  Kurze Zeit später kamen die Gastgeber zur ersten gefährlichen Offensivaktion. Durch einen Ballgewinn im Mittelfeld schaltete die SG schnell um und setzte Trummer gut ins Szene, der mit einem Schuss knapp neben das Tor scheiterte. 

 

Mit dem letzten Angriff der ersten Halbzeit machte der Sportclub das 0:3 und konnte das Spiel frühzeitig entscheiden. Ron Pfeifer konnte sich gegen zwei Gegenspieler gut durchsetzen und fand den freistehenden Paul Wildenmann. Wildenmann  konnte ohne gegnerischen Druck einen Pass auf Daniel Neusch durchstecken, der vor Keeper Hierling eiskalt blieb und zum Torerfolg abschloss.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam die SG zur ersten Möglichkeit. Till Müller scheiterte mit einem Freistoß aus knapp 30 Metern, der Ball ging knapp  am SC Tor vorbei.  Wenige Minuten später brachte Fabio Colaninno einen langen Abstoß auf Marc Buchstor, der den besser platzierten Paul Wildenmann  fand. Hierling konnte den strammen Schuss von Wildenmann gerade noch über die Querlatte lenken. In der 56.Minute konnte der Sportclub das 0:4 nachlegen. Der vor einer Minute eingewechselte Marco Schmid kam nach einem Klärungsversuch im Strafraum frei zum Schuss und konnte mit einem platzierten Schuss abschließen. 

 

Im weiteren Verlauf kamen die Gastgeber dann zu einigen Möglichkeiten. Nach einer Stunde legte Eiermann den Ball auf Weltin ab, der knapp am Torerfolg scheiterte.  Bei einer Standardsituation kam die SG erneut gefährlich vor das Tor, doch die Hintermannschaft konnte zweimal den Ball abblocken und es blieb beim 0:4. Zehn Minuten vor dem Ende konnte sich Paul Wildenmann auch noch in die Torschützenliste eintragen. Ein Freistoß aus knapp 20 Metern konnte er unhaltbar im Tor der Gastgeber unterbringen.

 

Vier Minuten vor dem Ende konnte sich Fabio Colaninno noch einmal auszeichnen. Lukas Mittag setzte sich gut durch und konnte im Sechzehner abschließen, den Schuss ins kurze Eck konnte Colaninno per Fußabwehr entschärfen.  Der eingewechselte Christian Kress hätte fünf Minuten vor dem Ende den sechsten Treffer erzielen müssen. Rene Glunk passte in den Lauf von Marco Schmid, der am zweiten Pfosten den besser positionierten Kress fand. Dieser verstolperte den Ball und die SG Abwehr konnte den Ball klären.

 

Am Ende steht ein verdienter 0:5 Auswärtssieg auf der Habenseite. Zum Ende der Hinrunde stehen noch zwei schwere Spiele gegen die abstiegsbedrohten Mannschaften vom SV Markelfingen und dem BSV Nordstern Radolfzell auf dem Programm.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Mat.Glaser, Tröndle, Pfeifer, A.Glaser - Bayer, Wildenmann, Mar.Glaser, Glunk - Buchstor (82. Kress), Neusch (55. Schmid)

 

Tore: 0:1 (20.) Mar.Glaser, 0:2 (30.) Neusch, 0:3 (45.) Neusch, 0:4 (56.) Schmid, 0:5 (79.) Wildenmann

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichterin: Behresi (Konstanz)

 

10.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SV Allensbach 2:2 (0:1)

Nach 0:2 zum verdienten Punktgewinn!

Nach der deutlichen Niederlage beim Tabellenführer aus der Vorwoche, war am zehnten Spieltag der direkte Tabellennachbar SV Allensbach zu Gast im Mooswald.

 

Der Sportclub hatte den besseren Start in die Begegnung und konnte in der Anfangsphase gleich eine Torchancen verzeichnen. Nach 2 Minuten brachte Paul Wildenmann eine Flanke auf Daniel Neusch, der mit einer Direktabnahme über das Tor den Führungstreffer verpasste. Kurz darauf kamen die Gäste zum ersten Mal gefährlich zum Abschluss. Nach einer Flanke rutschte der Ball durch,  am langen Pfosten stand Michael Waffler völlig frei. Fabio Colaninno konnte den Schuss ins kurze Eck entschärfen.

 

Nach einer Viertelstunde war es erneut Wildenmann, der für eine gefährliche Situation sorgte. Ein Pass in den Lauf von Marc Buchstor konnte Robin Deiringer mit einem Tackling im letzten Augenblick vor dem einschussbereiten Goalgetter klären. Fünf Minuten später konnte sich Colaninno erneut mit einer Parade auszeichnen.  Die Gäste setzten sich über die Außenbahn gut durch, die Hereingabe in den Rücken der SC Abwehr fand erneut Waffler, der mit einem platzierten Schuss am SC Keeper scheiterte.

 

Nur 6 Minuten später schalteten die Gäste nach einem katastrophalen Einwurf schnell um und Waffler kam erneut gefährlich vor das Tor. Michael Tröndle konnte den einschussbereiten Gästespieler im letzten Augenblick mit einem super Tackling stoppen. In einer schwächeren Phase des Sportclubs gingen die Gäste aus Allensbach in der 34.Minute mit 0:1 in Führung. Ein Gästespieler schoss aus 30 Metern Richtung SC Tor, der abgefälschte Schuss konnte Colaninno nur zur Seite abwehren. Den Nachschuss brachte Julius Frey zum 0:1 im Tor unter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam der SV Allensbach fast zum nächsten Treffer. Nach einem Pass in die Tiefe war Gästespieler Mischijeff frei durch, vor dem Tor verstolperte er jedoch den Ball und die Chance war dahin.

 

Mit Beginn der zweiten Hälfte drückte der Sportclub die Gäste in Ihre eigene Hälfte und ließ bis zum Ende kaum nochTorchancen zu.  Roman Braun setzte sich in der 48.Minute über die Außenbahn gut durch, seine Hereingabe verfehlte Daniel Neusch per Kopf haarscharf. Nach einer knappen Stunde hatte Matthias Bayer die nächste Chance zum Ausgleich. Sein platzierter Abschluss aus knapp 11 Metern  ging jedoch nur an den Pfosten. Das Spiel ging weiterhin nur auf das Tor der Gäste bis zur 80.Minute.  Nach einem Rückpass in der Defensive schaltete Gästespieler Humbert am schnellsten und nahm Fabio Colaninno den Ball ab und konnte unbedrängt ins leere Tor zum 0:2 einschieben. Der Sportclub steckte nicht auf und kam im Gegenzug zum 1:2 Anschlusstreffer. Nach einem Eckball von Paul Wildenmann konnte der eingewechselte Marco Schmid den Ball per Kopf im Tor unterbringen. Fünf Minuten vor dem Ende dann die 100%-ige Chance zum Ausgleich. Marc Buchstor's Schuss konnte Gästekeeper Schafheitle nur zur Seite abwehren. Den Abpraller konnte der eingewechselte Lamin Sonko aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. 

 

Eine Minute später fiel dann der erlösende Ausgleichstreffer. Marc Buchstor brachte eine Flanke auf die Fünfmeterlinie, Marco Schmid scheiterte erst an Schafheitle, den Nachschuss konnte er zum 2:2 im Tor unterbringen. Der Sportclub machte weiter Druck und wollte unbedingt noch den Siegtreffer erzielen. Zwei Minuten vor dem Ende brachte der SC einen Einwurf in den Strafraum. Ein Querschläger der Gäste köpfte Marc Buchstor am herauseilenden Keeper vorbei Richtung Allensbacher Tor. Leider ging der Ball am Tor vorbei, kurze Zeit später beendete der Schiedsrichter beim Stand von 2:2 die Begegnung.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Mat.Glaser (78. Pfeifer), A.Glaser, Tröndle - Bayer (77. Sonko), Wildenmann, Glunk, Braun (58. T.Bodenmüller) - Neusch (66. Schmid), Buchstor

 

Tore: 0:1 (34.) Frey, 0:2 (80.) Humbert, 1:2 (81.) Schmid, 2:2 (87.) Schmid

 

Zuschauer: 50

 

Schiedsrichter: Reif (Weinstadt)

 

9.Spieltag

ESV Südstern Singen - SC Bankholzen-Moos 6:2 (3:1)

Deutliche Niederlage beim Tabellenführer!

 

Eine deutliche Niederlage musste der Sportclub im Auswärtsspiel beim Tabellenführer ESV Südstern Singen einstecken.

 

Die Gastgeber starteten gut in die Begegnung und hatten bereits nach zwei Minuten die erste Chance zu verzeichnen. Redon Ismajli wurde gut freigespielt und scheitertete aus spitzem Winkel an der Querlatte. Die gute Anfangsphase des Tabellenführers wurde in der 5.Minute mit dem Führungstreffer belohnt. Kevin Peckruhn konnte den Ball in Höhe des Elfmeterpunktes behaupten und traf aus der Drehung mit einem platzierten Schuss zum 1:0.

 

Kurz nach dem Rückstand kam der Sportclub zur ersten Offensivaktion. Tom Bodenmüller passte auf Matthias Bayer, der mit einem Schuss aus seitlicher Position knapp das Tor der Gastgeber verfehlte. In der 10.Minute wurde Matthias Bayer nach seinem Abschluss von den Beinen geholt, der Pfiff des Schiedsrichter blieb jedoch aus. Praktisch im Gegenzug  gab es nach einer ähnlichen Situation jedoch Elfmeter für den Tabellenführer. Top Torjäger Peckruhn ließ sich die Chance nicht nehmen und erhöte auf 2:0. Eine Viertelstunde war gespielt und der SC hatte die große Chance zum Anschlusstreffer. Nach einer guten Kombination kam Bayer an der Strafraumgrenze an den Ball, den satten Schuss konnte ESV Keeper Haziri mit einer klasse Parade zur Ecke abwehren.

 

In der 23.Minute fiel dann der Anschlusstreffer zum 2:1. Nach einem Eckball konnte Daniel Neusch unbedrängt zum Torerfolg einköpfen. Ein erneuter Rückschlag musste unser Team nur wenige Minuten später hinnehmen. Alban Veliu konnte aus 20 Metern abschließen, der Schuss kam unglücklich vor dem SC Tor auf und ging über SC Keeper Colaninno  hinweg ins Tor.  Vor dem Seitenwechsel kam der ESV noch zu zwei weiteren Möglichkeiten.  Zuerst scheiterte Kevin Peckruhn nach einem Konter, danach vergab Granit Neziri mit einem Schlenzer. Beide Situationen entschärfte Fabio Colaninno glänzend.

 

Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft besser aus der Kabine. Einen Freistoß von Matthias Bayer konnte Marc Buchstor im Zentrum per Kopf ins lange Eck befördern und es stand nur noch 3:2. Die Freude über den Anschlusstreffer hielt jedoch nicht lange und der ESV Südstern Singen stellte kurz darauf den zwei Tore Vorsprung wieder her. Ein schnell ausgeführter Freistoß erreichte Granit Neziri, der vor dem Tor eiskalt blieb und zum 4:2 traf.  Erneut war es Neziri, der in der 63.Minute vor dem Tor an Colaninno scheiterte.

 

Der Sportclub versuchte bis zum Ende noch einmal alles und gab dem Tabellenführer immer wieder Chancen zum kontern. Turan erhöhte in der 80.Spielminute auf 5:2.  Der eingewechselte Lamin Sonko hatte hatte sechs Minuten vor dem Ende erneut die Chance zu verkürzen. Ein Diagonalball nahm Sonko gut mit, sein Torabschluss im Strafraum konnte Haziri jedoch parieren. Den Schlusspunkt in der Begegnung setzte Kevin Peckruhn, der mit seinem dritten Treffer des Tages zum 6:2 Endstand traf.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Mat.Glaser, Hartmann, Tröndle, A.Glaser - Bayer, Wildenmann, Glunk, T.Bodenmüller (67. Sonko)- Neusch (68. Schmid), Buchstor

 

Tore: 1:0 (5.) + 2:0 (11./FE) beide Peckruhn, 2:1 (23.) Neusch, 3:1 (25.) Veliu), 3:2 (52.) Buchstor, 4:2 (57.) Neziri, 5:2 (80.) Turan, 6:2 (85.) Peckruhn

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Enderling (Dettighofen)

 

8.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Dettingen-Dingelsdorf 2 6:1 (5:1)

Deutlicher Heimerfolg!

Im fünften Heimspiel der Saison kam der Sportclub gegen die Reserve der SG Dettingen-Dingelsdorf zum ersten Heimsieg der Saison. Die Gäste waren personell gut aufgestellt und sind mit einigen Spielern aus dem Landesligakader angereist.

 

Die Anfangsphase gehörte ganz klar unserem Sportclub. Die erste Torchance hatte das Team bereits in der zweiten Minute. Marc Buchstor spielte den Ball auf den mitlaufenden Roman Braun, der im letzten Augenblick von einem Gästeverteidiger geblockt wurde. Erneut war es Buchstor, der in der 6.Minute den Ball auf den einlaufenden Matthias Bayer durchsteckte. Bayer scheiterte jedoch mit einem Schuss aus kurzer Distanz an Gästekeeper Becker. Im nächsten Angriff erzielte der SC dann den Führungstreffer. Nach einem Einwurf legte Daniel Neusch den Ball per Brust auf Marc Buchstor ab, der mit einem Schuss ins kurze Eck zum 1:0 abschloss.

 

Der aufgerückte Jan Hartmann setzte sich in der nächsten Szene über außen durch und sah in der Mitte den besser platzierten Roman Braun, der mit einem Schuss aus knapp 20 Metern knapp am Torerfolg scheiterte. Eine Viertelstunde war gespielt, da kamen die Gäste zum ersten Mal gefährlich vor unser Tor. Daniel Stader kam an der Strafraumgrenze an den Ball und zog direkt ab, der Schuss ging denkbar knapp am SC Gehäuse vorbei. Kurz darauf erhöhte der Sportclub auf 2:0. Paul Wildenmann setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und spielte auf Daniel Neusch, der an der Strafraumgrenze frei stand. Sein Abschluss wurde von einem Gästeverteidiger unhaltbar abgefälscht und der Ball ging über SG Keeper Becker hinweg ins Tor. Erneut war es Becker, der in der 24.Minute das nächste Tor verhinderte. Buchstor steckte einen Ball auf Neusch durch, der Torhüter konnte mit einer Fußabwehr den Schuss gerade noch zur Ecke klären.

 

Zehn Minuten vor der Pause erhöhte das Team um Hingel/Schindler auf 3:0. Jan Hartmann passte auf Matthias Bayer, der mit einem Schuss ins lange Eck vollstreckte. 5 Minuten später war der Ball erneut im Tor. Matthias Bayer flankte in der Mitte zu Daniel Neusch, der unbedrängt zum 4:0 einköpfen konnte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte kamen die Gäste zum 4:1 Anschlusstreffer. Nach einem Klärungsversuch von der SC Abwehr sprang der Ball vor die Füße von Daub, der mit einem satten Schuss an die Unterkante der Latte traf. Praktisch im Gegenzug erzielte der Sportclub das nächste Tor. Marc Buchstor passte auf Daniel Neusch, der vor dem Tor eiskalt blieb und auf 5:1 erhöhte.

 

Direkt nach dem Seitenwechsel bekamen die Gäste einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Christian Kress klärte zuerst den Ball und berührte im Anschluss einen Gästespieler. Den fälligen Strafstoß parierte Fabio Colaninno glänzend und es blieb beim 5:1 für den Sportclub.  Die Gäste hatten in der 63.Spielminute durch den eingewechselten Kasper die Chance zu verkürzen. Eine Flanke an den zweiten Pfosten schloss Kasper ab, Fabio Colaninno war jedoch zur Stelle und konnte den Schuss entschärfen.

 

Zwanzig Minuten vor dem Ende klärten die Gäste eine Standardsituation, der Ball sprang vor die Füße von Paul Wildenmann.  Den Abschluss von Wildenmann konnte Becker klasse abwehren. Sekunden später kam die SG noch einmal vor das SC Tor. Gästespieler Rountas brachte einen Freistoß von der Außenlinie gefährlich vor das Tor. Der Ball wurde im Strafraum abgefälscht und ging knapp am langen Pfosten vorbei. Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzte der Sportclub durch einen Foulelfmeter. Mario Glaser verwandelte den Elfmeter souverän zum 6:1 Endstand.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - A.Glaser, Kress (48. Mat.Glaser), Tröndle, Hartmann - Bayer (46. Mar.Glaser), Wildenmann, Braun, Glunk - Neusch (65. Sonko), Buchstor (46. Schmid)

 

Tore: 1:0 (8.) Buchstor, 2:0 (21.) Neusch, 3:0 (35.) Bayer, 4:0 (40.) Neusch, 4:1 (45.+3) Daub, 5:1 (45.+5) Neusch, 6:1  (87./FE) Mar.Glaser

 

Besondere Vorkommnisse:  (46.) Colaninno hält Foulelfmeter von Folgmann

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Helten (Emmingen-Liptingen)

 

7.Spieltag

DJK Singen - SC Bankholzen-Moos 3:4 (1:1)

Aufholjagd wird belohnt!

 

Nach zuletzt zwei Heimspielen stand am Samstag das Duell beim direkten Tabellennachbarn DJK Singen auf dem Programm. Trotz guten äußerlichen Bedingungen fand das Spiel auf dem Kunstrasen statt.

 

Zu Beginn des Spiels war es eine ausgeglichene Begegnung, die erste Torannäherung hatten die Gastgeber nach 8 Minuten. Ein langer Ball kam zu Frederic Heist, SC Schlussmann Colaninno verkürzte den Winkel sehr gut und entschärfte den Ball mit einer guten Parade. Kurz darauf ging der Sportclub mit der ersten gefährlichen Offensivaktion mit 0:1 in Führung. Matthias Bayer konnte den Ball im Strafraum gut behaupten und legte in die Mitte quer. Ein Pressball konnte Paul Wildenmann am DJK Keeper vorbei im Tor unterbringen.

 

In der 15.Minute setzte sich Tom Bodenmüller über außen gegen zwei Gegenspieler gut durch, die Hereingabe konnte ein Abwehrspieler im letzten Augenblick vor dem einschussbereiten Marc Buchstor klären. Fünf Minuten später hatte die DJK eine Großchance zum Ausgleich. Eine Flanke an den zweiten Pfosten nahm Kevin Becker per Direktabnahme, der Abschluss war jedoch zu zentral und konnte entschärft werden. Die nächste Chance für den Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Ein Diagonalball fand Heist, der den Ball über Colaninno lupfte, sein Heber ging jedoch knapp über die Querlatte. Wenige Minuten später fiel dann der Ausgleichstreffer zum 1:1. Rettinger setzte sich über außen durch und vollendete mit einem Schuss ins kurze Eck.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der Sportclub gleich zwei Torchancen durch Matthias Bayer zu verzeichnen. Gegen die auf Abseits spielende DJK Abwehr war Bayer frei durch, verzog aber denkbar knapp vor dem Torhüter der Gastgeber. Im Anschluss fackelte Bayer nicht lange und zog aus 25 Metern einfach mal ab, Ibrahimoglu rettete jedoch per Faustabwehr. 

Die nächste gefährliche Gelegenheit gab es für den Sportclub nach einer Standardsituation. Paul Wildenmann setzte einen Eckball an die Querlatte.

 

Fast im Gegenzug erzielten die Gastgeber den Führungstreffer. Durch eine schnelle Umschaltaktion war Becker frei durch und traf mit einem platzierten Schuss zum 2:1. Wie bereits in den Spielen zuvor benötigte unsere Mannschaft einige Zeit um den Rückstand zu verarbeiten. In dieser Zeit erhöhte die DJK Singen auf 3:1. Rettinger wurde erneut gut in Szene gesetzt und konnte vor dem SC Tor den Ball platziert einschieben. In der 77.Minute gelang dem SC der Anschlusstreffer zum 3:2. Der eingewechselte Marco Schmid legte im Strafraum quer auf Matthias Bayer, der keine Mühe hatte den Ball aus 10 Metern im Tor unterzubringen. Es ging nochmal ein Ruck durch die ganze Mannschaft und der SC rannte weiter an. Fünf Minuten vor dem Ende wurde Bayer 30 Meter vor dem Tor nicht angegriffen. Er fackelte nicht lange und schoss mit einem satten Schuss den Ausgleichstreffer zum 3:3.

 

Eine Minute vor dem Ende kam unsere Mannschaft noch einmal gefährlich vor das Tor. Matthias Bayer kam an den Ball und passte auf Marco Schmid, der mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum vielumjubelten 3:4 einschoss. In der Nachspielzeit (5 Minuten) musste der Sportclub noch eine brenzliche Situation überstehen, am Ende gewinnt das Team durch eine tolle Moral verdient beim direkten Tabellennachbarn.

 

Einziger Wermutstropfen an diesem Tag war die Verletzung von Timo Schneider, der vermutlich bis zur Winterpause ausfallen wird. 

  

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Mat.Glaser (70. Schneider), A.Glaser, Hartmann, Tröndle - Bayer, Wildenmann, Glunk, Mar.Glaser (65. Kaygisiz)  - T.Bodenmüller (63. Schmid), Buchstor (21. Braun)

 

Tore: 0:1 (10.) Wildenmann, 1:1 (30.) Rettinger, 2:1 (60.) Becker, 3:1 (70.) Rettinger, 3:2 (77.) Bayer, 3:3 (85.) Bayer, 3:4 (89.) Schmid

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter:  Atilla (Radolfzell)

 

6.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SV Litzelstetten 2:4 (1:0)

Bittere Heimniederlage!

 

Im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Litelstetten kassierte unsere Mannschaft die erste Heimniederlage. 

 

Das Spiel startete perfekt für unsere Mannschaft. Nach genau 88 Sekunden war der Ball im Tor der Gäste. Ein Freistoß von Michael Tröndle von der Mittellinie sprang im Strafraum gefährlich auf und ging an Gästekeeper Stirner vorbei zum 1:0 Führungstreffer. 

Nach einer Viertelstunde kamen die Gäste zum ersten Mal gefährlich in Tornähe des Sportclubs. Ein langer Ball erreichte einen Gästestürmer auf der Außenposition. Der herauseilende Fabio Colaninno konnte den Ball außerhalb des Strafraums in letzter Sekunde klären.

 

Durchatmen hieß es in der 26. Minute. Eine Hereingabe des SVL konnte der SC Keeper nur nach vorne abklatschen lassen, vor dem einschussbereiten Gästespieler klärte Michael Tröndle den Ball.  Dreißig Minuten waren gespielt und der Sportclub verpasste es den Treffer zum 2:0 zu erzielen. SC Goalgetter Marc Buchstor setzte sich gegen zwei Verteidiger gut durch und sah den in der Mitte besser platzierten Lamin Sonko. Dieser scheiterte mit seinem Schuss aus knapp 10 Metern am Torerfolg.

Nur wenige Minuten später erzielten die Gäste fast den Ausgleichstreffer. In der Vorwärtsbewegung verlor der Sportclub den Ball, Mauritz Dreier fackelte nicht lange und schoss aus halbrechter Position Richtung Tor. Colaninno konnte den Ball zur Ecke klären.

Kurz vor der Pause dann die erneute Chance um die Führung auszubauen. Ron Pfeifer brachte eine Flanke in den Strafraum, Mario Glaser setzte seinen Direktschuss knapp über die Querlatte.

 

Direkt nach dem Seitenwechsel dann der Schock für den SC. Ein hoher Ball im Fünfmeterraum faustete Fabio Colaninno zur Seitenlinie und traf im Anschluss einen Gästespieler im Gesicht. Zur Verwunderung aller SC Anhänger pfiff Schiedsrichter Küpfer Elfmeter. Den fälligen und etwas fragwürdigen Strafstoß verwandelte Dreier zum Ausgleichstreffer. In der Folge war unser Team etwas von der Rolle und die Gäste aus Litzelstetten kamen besser ins Spiel. In der 65.Minute gingen die Gäste dann in Führung.  Nach einem Eckball für den SC kam Litzelstetten zu einem Befreiungsschlag. Diesen Ball unterschätzte Rene Glunk, Tim Schlenker war frei durch und traf zum 1:2.

 

Zwei Zeigerumdrehungen später war der Ball erneut im Tor. Eine Flanke konnte Leupolz unbedrängt aus kurzer Distanz zum 1:3 einköpfen. Leupolz lief im Anschluss alleine auf das SC Tor, Colaninno konnte mit einer klasse Fußabwehr zur Ecke klären.  In der 77.Minute dann das nächste Torgeschenk für die Gäste. Nach einem Fehlpass von Simon Stegmann hatte Leupolz keine Mühe den Ball ins leere Tor zum 1:4 einzuschieben.  Fünf Minuten später keimte noch einmal Hoffnung auf. Marc Buchstor fackelte aus 25 Metern nicht lange und konnte mit einem platzierten Schuss auf 2:4 verkürzen.

 

In der Schlussphase hatte erneut Buchstor die Chance zu verkürzen, er scheitere jedoch an der Latte. So blieb es am Ende beim 2:4 für den SV Litzelstetten. 

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Mat.Glaser, Glunk (76. S.Stegmann), Tröndle, Pfeifer - Bayer, Wildenmann, A.Glaser, Mar.Glaser (76. Hartmann)- Sonko (53. Braun), Buchstor

 

Tore: 1:0 (2.) Tröndle, 1:1 (48./FE) Dreier, 1:2 (65.) Schlenker, 1:3 (67.) Leupolz, 1:4 (77.) Leupolz, 2:4 (82.) Buchstor

 

Zuschauer: 50

 

Schiedsrichter: Küpfer (Bermatingen)

 

5.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SC Konstanz-Wollmatingen 2 1:1 (0:1)

Drittes Heimspiel, drittes Unentschieden!

 

Am 5.Spieltag war die Reservemannschaft des SC Konstanz-Wollmatingen zu Gast im Mooswaldstadion. In der Vergangenheit gab es zwischen beiden Mannschaften immer wieder hartumkämpfte und enge Begegnungen.

 

Die Anfangsphase gehörte klar unserem Sportclub. Bereits in der 6.Minute war der Ball im Tor der Gäste, doch Schiedsrichter Traber gab zur Verwunderung aller den Treffer nicht. Rene Glunk brachte einen Freistoß gefährlich Richtung Fünfmeterraum, der Ball wurde von einem Verteidiger ins eigene Tor befördert. Torhüter Wagner parierte erst hinter der Torlinie den Ball, es blieb jedoch beim 0:0.

Kurz darauf kamen die Gäste zur ersten Torchance. Eine Flanke wollte Michael Tröndle klären, den Querschläger Richtung eigenem Tor konnte Fabio Colaninno gerade noch über die Querlatte lenken.

 

Föhrenbach hatte nach einer Viertelstunde eine gute Freistoßmöglichkeit. Der Standard kam aus 30 Metern gefährlich vor das Tor, Colaninno rettete erneut in letzter Sekunde. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es bei einem Anrennen unserer Mannschaft.  Mario Glaser brachte eine gute Flanke in die Mitte auf Marc Buchstor, der mit einem Kopfball am Torhüter scheiterte. Nur wenige Minuten später traf Buchstor nur den Pfosten. Erst ließ er einen Gästeverteidiger ins leere Laufen, sein Schlenzer vom Strafraumeck ging allerdings nur ans Aluminium.  Eine Zeigerumdrehung später die nächste große Gelegenheit. Buchstor brachte eine Flanke an den zweiten Pfosten, wo Mario Glaser völlig frei stand. Der Abschluss von Glaser wurde jedoch über die Querlatte gesetzt.

Vor dem Halbzeitpfiff dann der etwas überraschende Führungstreffer für die Konstanzer. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive kam der Ball zu Mattes, der mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze zum Torerfolg traf.

 

Mit Beginn der zweiten Hälfte bekam unser SC nach einem Foulspiel an Marc Buchstor einen Elfmeter zugesprochen. Den fälligen Strafstoß von Matthias Bayer konnte Gästekeeper Wagner zuerst parieren, beim Nachschuß von Bayer war er dann jedoch machtlos. Im weiteren Verlauf konnte sich unsere Mannschaft eine vielzahl von Chancen herausspielen. Zuerst scheiterte Buchstor mit einer Direktabnahme aus 10 Metern, danach verpasste Kaygisiz mit einem Schuss neben das Tor den Führungstreffer.

 

Die Gäste kamen in der 75.Minute noch einmal gefährlich vor das Tor.  Ein zu kurz geratener Abwehrversuch sprang vor die Füße von Mattes, der mit einem platzierten Schuss am klasse reagierenden Colaninno scheiterte. Zehn Minuten vor dem Ende eine Doppelchance für den Sportclub. Zuerst wurde der einschussbereite Buchstor im letzten Augenblick geblockt, im Nachschuss scheiterte Bayer am Gästekeeper. Der eingewechselte Daniel Neusch setzte in den Schlussminuten noch einen Kopfball knapp über die Querlatte und so blieb es am Ende beim 1:1 Unentschieden.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Mat.Glaser, Pfeifer, A.Glaser, Trömdle - Glunk, Bayer, Wildenmann, Mar.Glaser (87. Sonko) - Kaygisiz (69. Neusch), Buchstor

 

Tore: 0:1 (40.) Mattes, 1:1 (49.) Bayer

 

Zuschauer: 50

 

Schiedsrichter: Traber (Mühlingen)

 

4.Spieltag

SV Bohlingen - SC Bankholzen-Moos 3:0 (0:0)

Deutliche Niederlage im Lokalderby!

Erneut stand ein Derby für unsere Mannschaft auf dem Programm, der Sportclub war zu Gast beim SV Bohlingen.

 

Das Spiel startete ausgeglichen, viele Aktionen gab es im Mittelfeld ohne jegliche Torgefahr vor beiden Toren. Die erste größere Möglichkeit zum Torerfolg hatten die Gastgeber. Seidel setzte sich über außen gut durch und passte auf den mitgelaufenen Sigmund, der vor dem Tor den Ball jedoch verstolperte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit waren die Gastgeber das bessere Team.

Kurz vor der Pause hatte der Sportclub die erste große Offensivaktion. Matthias Bayer passte den Ball auf Marc Buchstor, der mit seinem Schuss im Strafraum am Pfosten scheiterte.  Mit enem torlosen Unentschieden gingen beide Mannschaften in die Pause.

 

Kurz nach Wiederanpfiff hatte der SV Bohlingen durch Seidel erneut eine gute Torgelegenheit. Sein Schuss von der Strafraumkante konnte Fabio Colaninno mit einer klasse Parade zur Ecke abwehren. Nur wenige Minuten später hatte der Sportclub zwei große Möglichkeiten zu verzeichnen. Zuerst scheiterte der eingewechselte Martin Eickhoff mit einem harmlosen Kopfball aus kurzer Distanz, eine Minute später verzog Mario Glaser einen Schuss innerhalb des Strafraums.

 

Praktisch mit dem Gegenzug erzielte der SV den Führungstreffer. Nach einer Flanke stand Marc Auer im Strafraum völlig ungedeckt und konnte den Ball per Kopf ins lange Eck befördern.

 

Mitte der zweiten Halbzeit kamen erneut die Gastgeber gefährlich vor das Tor des SC's. Nach einem Pass kam ein Stürmer an den Ball, der aber etwas überraschend am Tor vorbei schoss.  In der 70.Minute schoss Matthias Bayer mit einem satten Schuss Richtung Tor der Bohlinger,  Keeper Leßmeister konnte den Ball im letzten Augenblick per Faustabwehr abwehren.

 

Zehn Minuten vor dem Ende musste Alexander Glaser nach einer unberechtigten gelb-roten Karte vom Platz. Wenige Minuten später fiel dann die Vorentscheidung, als Sigmund mit einem Schuss an Colaninno vorbei zum 2:0 traf.  In den Schlussminuten hatten die Gastgeber noch zwei weitere Offensivaktionen. Der eingewechselte Plhak scheiterte mit einem Alleingang auf das SC Tor am glänzend reagierenden Colaninno. In der Nachspielzeit erzielte Gerike nach einem Abpraller den Treffer zum 3:0 Endstand.

 

Am Ende verliert der Sportclub das Lokalderby verdient, eine große Leistungssteigerung wird nötig sein um am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen den SC Konstanz-Wollmatingen 2 punkten zu können!

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Pfeifer (46.Kaygisiz), S.Stegmann, Tröndle - A.Glaser, Mar.Glaser, Wildenmann, Bayer - Sonko (46. Eickhoff), Buchstor

 

Tore: 1:0 (56.) Auer, 2:0 (82.) Sigmund, 3:0 (90.) Gerike

 

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot (80.) A.Glaser

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Hügel (Konstanz)

 

3.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - FC Öhningen-Gaienhofen 2 3:3 (0:1)

Unentschieden im Höri-Derby!

In einer dramatischen Schlussphase sichert sich der Sportclub gegen den FC Öhningen-Gaienhofen 2 am Ende einen mehr als verdienten Punkt.

 

Von Beginn an war der Sportclub die aktivere Mannschaft und hatte nach vier Spielminuten bereits die erste Torchance zu verzeichnen. Marc Buchstor spielte den Ball in den Lauf von Tom Bodenmüller, der mit seinem Schuss an FC Keeper Bilger scheiterte.  In der Anfangsphase kam es dann auf beiden Seite zu keinen weiteren Tormöglichkeiten. Es dauerte bis zur 24.Minute bis der SC nach einer Standardsituation gefährlich wurde. Eine Ecke konnte Buchstor auf Bodenmüller verlängern, der den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnte.

 

Durch einen Ball über die Abwehr setzte Paul Wildenmann Martin Eickhoff in der 38.Minute gut in Szene. Alleine vor dem Gästetorwart verpasste Eickhoff mit einem unplatzierten Schuss den Führungstreffer.  Nur weitere fünf Minuten später die nächste große Torgelegenheit.  Nuri Kaygisiz erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball gut und war auf dem Weg Richtung Gästetor. Sein strammer Schuss vom Strafraum konnte Bilger erneut klasse parieren.

 

Vor dem Seitenwechsel dann der Schock für den Sportclub. Nach einem Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung war Maßler frei durch  und stürmte alleine Richtung SC Tor.  Fabio Colaninno parierte den Abschluss erst glänzend, den Abpraller verwertete Maßler dann von der Strafraumgrenze per Fallrückzieher zur 0:1 Halbzeitführung.

 

Nach dem Seitenwechsel blieb es weiter bei viel Offensivpower des SC's. Das Tor wiederum gelang den Gästen. Der eingewechselte Ammann traf in der 58.Minute zum 0:2.  Kurz darauf passte der eingewechselte Lamin Sonko den Ball auf Buchstor, der den Ball am Torhüter vorbeilegte, aus spitzem Winkel jedoch am Außennetz scheiterte.  Im nächsten Angriff fiel dann aber der langersehnte Treffer. Ein schöner Ball von Alex Glaser erreichte den eingewechselten Roman Braun. Braun passte in die Mitte und fand am zweiten Pfosten Paul Wildenmann, der den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. 

 

Roman Braun war in der 76.Minute erneut der Vorbereiter zum überfälligen Ausgleichstreffer.  In der Mitte ließ Buchstor die Hereingabe gekonnt durch, Matthias Bayer traf ohne Probleme aus kurzer Distanz zum 2:2. Die Gäste hatten wenige Minuten später dann die große Gelegenheit erneut zur Führung. Der eingewechselte Schmid setzte einen Schuss innerhalb des Strafraums unbedrängt über die Querlatte. Es ging nun bis zum Spielende hin und her. Matthias Bayer stand nach einem Zuspiel von Braun vor FC Keeper Bilger, der die Möglichkeit mit einem klasse Reflex vereitelte.

 

In der zweiten Minute der Nachspielzeit trafen die Gäste zum vermeitlichen  Siegtreffer. Grieger setzte sich nach einem Fehler in der Defensive gut durch und konnte den Ball an  Fabio Colaninno vorbei zum 2:3 einschießen.  Mit der letzten Aktion des Spiels kam der Ball  noch einmal in halblinker Position zu Rene Glunk. 30 Meter vor dem Tor wurde er nicht angegriffen und brachte den Ball gefährlich vor das Tor. Der Ball wurde immer länger und länger, ging am Ende über den Gästekeeper hinweg zum  viel umjubelten 3:3 Ausgeichstreffer. 

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Schneider (52. Pfeifer), A.Glaser, Glunk - Bayer, Wildenmann, T.Bodenmüller (60. Sonko), Eickhoff (57. Braun) - Kaygisiz, Buchstor

 

Tore: 0:1 (45.+1) Maßler, 0:2 (58.) Ammann, 1:2 (65.) Wildenmann, 2:2 (76.) Bayer, 2:3 (90.+2) Grieger, 3:3 (90.+4) Glunk

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Hartmann (Tuttlingen)

 

2.Spieltag

BC Konstanz-Egg - SC Bankholzen-Moos 1:4 (0:2)

Verdienter Auswärtssieg!

Im ersten Auswärtsspiel der Saison war unsere Mannschaft zu Gast beim BC Konstanz-Egg. Die Gastgeber konnten sich zum Vergleich zur Vorsaison personell noch einmal stark verbessern.

 

Das Spiel auf dem kleinen Platz in Konstanz-Egg startete in den Anfangsminuten mit einer Torgelegenheit für unseren Sportclub. Paul Wildenmann passte in der 4.Minute auf Martin Eickhoff, der mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze knapp am Tor vorbei schoss. Kurz darauf legte Lamin Sonko einen Diagonalball per Kopf zurück, Paul Wildenmanns Schuss wurde im letzten Augenblick zur Ecke geklärt.

 

Nach einer Viertelstunde gab es die nächste Großchance für den SC. Nach einem Einwurf kam Marc Buchstor an den Ball, der mit einem Schuss aus der Drehung an der Querlatte scheiterte. Nach einer halben Stunde scheiterte Paul Wildenmann mit einem Schuss aus 20 Metern am glänzend reagierenden Egger Torwart Arjoca. Im Gegenzug kamen die Gastgeber zum ersten Mal gefährlich vor das SC Tor. Naschwitz behauptete einen langen Ball gegen die SC Defensive gut und legte auf den besser positionierten Kanas ab, der mit seinem Schuss aus knapp 20 Metern scheiterte.

 

Im Gegenzug ging der Sportclub dann verdient mit 0:1 in Führung. Ein Fehlpass in der Hintermannschaft von Konstanz-Egg nutzte Marc Buchstor eiskalt aus, umkurvte den Keeper und schob den Ball zum Führungstreffer ein. Drei Zeigerumdrehungen später war der Ball erneut im Tor der Gastgeber. Lamin Sonko spielte einen guten Ball in den Lauf von Jan Hartmann, der mit einem Schuss an die Unterkante der Latte zum 0:2 traf.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber direkt zum Anschlusstreffer. Ein Schuss von Aydin ging an beide Innenpfosten, bevor ein SC Verteidiger den Ball  auf der Linie klären konnte. Zu Verwunderung aller SC Spieler und Zuschauer entschied der Schiedsrichter jedoch auf Tor.

 

Im weiteren Spielverlauf blieb es bei einem hartumkämpften Spiel, viele Zweikämpfe im Mittelfeld, nur wenige Torabschlüsse.  Zwanzig Minuten vor dem Ende hatte der SC die Chance zur Vorentscheidung. Ein schneller Konter erreichte Paul Wildenmann, der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze nur denkbar knapp das Tor verfehlte. Nur wenige Minuten später machte es die Offensivabteilung besser. Der eingewechselte Roman Braun brachte eine Hereingabe auf Marc Buchstor, der vor dem Tor keine Mühe hatte den Ball einzuschieben. 

Mit dem nächsten Angriff fiel dann bereits der Treffer zum 1:4 Endstand.  Roman Braun erkämpfte sich den Ball vor dem Strafraum, überlegte nicht lang und traf mit einem satten Schuss ins kurze Eck.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Schneider, Eickhoff (68. Braun), S.Stegmann (88. Mat.Glaser) - A.Glaser, Bayer, Sonko, Wildenmann - Buchstor (83. T.Bodenmüller), Kaygisiz (54. Glunk)

 

Tore: 0:1 (32.) Buchstor, 0:2 (35.) Hartmann, 1:2 (46.) Aydin, 1:3 (76.) Buchstor,  1:4 (78.) Braun

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Sadiku (Rielasingen-Worblingen)

 

1.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Liggeringen/Güttingen 1:1 (1:0)

Unentschieden zum Saisonauftakt!

Nach genau 307 Tagen ohne Pflichtspiel startete unsere Mannschaft in die neue Saison 2021/2022. Direkt zum Rundenstart war der letztjährige Tabellenführer SG Liggeringen/Güttingen zu Gast im Mooswaldstadion.

 

Bereits vor Spielbeginn musste unsere Mannschaft zweimal verletzungsbedingt tauschen. Für die angeschlagenen S.Stegmann und Jegler rückten Pfeifer und Sonko in die Startelf. Die Gäste hatten den besseren Start in die Begegnung. Nach einem unnötigen Foulspiel kurz vor dem Strafraum hatte Geier aus knapp 20 Meter die Chance zum Treffer, sein Freistoß ging jedoch knapp am Tor vorbei. 

Kurz darauf hatte die SG eine große Konterchance zu verzeichnen. Ein langer Ball kam zu Lorenzi, der den Ball am herauslaufenden SC Keeper Colaninno vorbeilegte. Die SC Defensive konnte Lorenzi im letzten Augenblick stören und der Ball ging knapp neben das Tor.

 

In der Folge stabilisierte sich die Abwehr und der SC kam besser ins Spiel. In der 25.Spielminute ging der Sportclub mit der ersten nennenswerten Chance in Führung. Ein Freistoß von der Mittellinie durch Ron Pfeifer fand im Strafraum Marc Buchstor, der den Ball an SG Keeper Baumgärtner vorbei ins Tor köpfte. Nur wenige Minuten nach dem Führungstreffer kamen die Gäste zu einer erneut guten Torchance. Ein Freistoß wurde nicht richtig geklärt, der Ball sprang Braun vor die Füße. Sein Abschluß konnte Fabio Colaninno mit einem klasse Reflex über die Querlatte lenken.

Direkt vor dem Halbzeitpfiff hatte Kochlöffel mit einem Distanzschuss erneut die Chance zum Ausgleichstreffer. Paul Wildenmann klärte auf der Torlinie den bereits geschlagenen SC Keeper und somit ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel kam der SC zur ersten Gelegenheit. Marc Buchstor schaltete nach einem Einwurf blitzschnell und schloss direkt ab. Sein Schuss konnte Baumgärtner gerade noch entschärfen. Es blieb weiterhin ein kämperisches Spiel mit harmlosen Torgelegenheiten auf beiden Seiten.

 

In der 69.Minute fiel dann der Ausgleichstreffer zum 1:1. Durch eine Unachtsamkeit wurde Silvio Lorenzi gut in Szene gesetzt, der vor Colaninno eiskalt blieb und den Ball einschob.

 

Bis zum Spielende passierte vor beiden Toren nicht mehr viel. Am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden, beide Mannschaften können mit dem Punktgewinn zufrieden sein!

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Pfeifer, Tröndle, Glunk, Hartmann - Mar.Glaser,  Wildenmann, Bayer, A.Glaser - Buchstor, Sonko (69.Kaygisiz)

 

Tore: 1:0 (25.) Buchstor, 1:1 (69.) Lorenzi

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Teufel (Konstanz)