9.Spieltag

BC Konstanz-Egg - SC Bankholzen-Moos 3:1 (0:1)

Erneute Auswärtsniederlage!

Nach der bitteren Niederlage gegen SG Liggeringen/Güttingen in der Woche zuvor, war der SC Bankholzen-Moos auf Wiedergutmachung aus im Auswärtsspiel beim BC Konstanz-Egg. In einem offensiven 4-1-3-2 System wurde der Gegner früh angelaufen, um den Spielaufbau zu unterbinden und die Gäste zu langen Bällen zu zwingen.

 

Dies gelang sehr gut und so war es nur eine Frage der Zeit bis aus dem Pressing auch etwas Zählbares wurde. In der 15. Minute konnte Roman Braun eine Vorarbeit von Marc Buchstor aus 16 Metern verwerten und zum 1:0 einnetzen. 10 Minuten später war es ein langer Abschlag von SC Hüter Colaninno, der über Freund und Feind hinweg flog. Marc Buchstor schaltete am schnellsten, scheiterte im Eins-gegen-Eins jedoch am Konstanzer Hüter. Im Anschluss fand der BC Konstanz-Egg immer besser ins Spiel. Besonders die Doppelsechs riss das Spiel an sich und die SC-Mannschaft lief nur noch hinterher. Nun waren es die Roten, die sich nur noch mit langen Bällen zu helfen wusste. Die seltenen Ballstafetten versprachen das bessere Konzept zu sein, jedoch konnten sie nicht torbringen umgesetzt werden.

 

Die Zweite Halbzeit begann gut für unsere Männer aus Moos jedoch konnten Angriffe über die Außenbahnen nicht zu Ende gespielt werden aufgrund ungenauen Passspiels. Der Gegner wurde durch die eigene Mentalität und die fehlende Überzeugung des SCBM aufgebaut und so war es nicht überraschend, dass in der 67. Minute der Ausgleich fiel. Der SC war nun vollends verunsichert und fand nicht mehr zurück zu alter Stärke und dem eigenen Spiel. Die Heimmannschaft hingegen wurde immer stärker angetrieben durch die immer stärker aufspielende Doppel-Sechs.

 

Kurz vor Ende der Partie war es antelefoniert, dass der SC sich das 2:1 einfing. Nur zwei Minuten später folgte nach einem fatalen Fehlpass in der Abwehr noch das 3:1 und somit der nächste Nackenschlag für den SC. Nach neun Spieltagen findet sich die Mannschaft nun auf einem völlig überflüssigen 8. Tabellenplatz wieder mit mageren 12 Punkten. Und so wird das nächste Heimspiel gegen den SV Markelfingen ein direktes Tabellenduell um einen Abstiegsplatz.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, S.Stegmann, Tröndle, Jegler - Mar.Glaser (59. T.Bodenmüller), Glunk, Braun, Wildenmann (75. Neusch) - Bayer, Buchstor (88. Kress)

 

Tore: 0:1 (15.) Braun, 1:1 (67.) Schöning, 2:1 (86.) Schöning, 3:1 (87.) Levent

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Hügel (Konstanz)

 

8.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Liggeringen-Güttingen 0:1 (0:1)

Niederlage im Spitzenspiel!

Vor dem Heimspiel des SC Bankholzen-Moos gegen die SG Liggeringen/Güttingen trennten die beiden Mannschaften fünf Punkte in der Tabelle. Ein Sieg gegen den Tabellenführer würden den SC also bis auf zwei Punkte heranbringen und somit wieder mitten rein in den Kampf um die Tabellenspitze.

 

Beide Mannschaften ließen nicht viel Zeit verstreichen, um ins Spiel zu finden. Ein Angriff über die rechte Seite brachte der Heimmannschaft jedoch leider Nichts ein. Das angekündigte Spiel auf Augenhöhe wartete mit dem ersten Höhepunkt auf, als sich die Hintermannschaft des SC nicht einig wurde den Ball zu klären und ein Liggeringer Stürmer etwas plump im 16er zu Fall gebracht wurde. Den folgerichtigen Strafstoß verwandelte Gästestürmer Silvio Lorenzi sicher zum 1:0. Die Führung hatte keine große Auswirkung auf das Spielgeschehen. Beide Mannschaften gaben sich keine Blöße, wodurch es zu wenig Strafraums-Szenen kam. Hohe Bälle über die linke Seite der Heimmannschaft wurden durch die 1,95m große Nummer 18 per Kopf entschärft. Zwei weitere Angriffe der Gäste wurden nicht konsequent zu Ende gespielt und konnte von der SC Abwehr entschärft werden.

 

Nachdem ein Angriff über die Rechte Seite den SC in den Strafraum der Gäste brachte wurde Ron Pfeiffer von den Beinen geholt. Erneut zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß konnte der SC jedoch leider nicht verwerten. Die Nummer 1 der Gäste hatte den Braten gerochen und weggeputzt. Gegen Ende der ersten Halbzeit ergab sich nochmals ein guter Angriff nachdem Jan Hartmann über die rechte Seite durchgebrochen war und per Flanke Marc Buchstor fand, dessen Volley-Abnahme jedoch etwas zu zentral geriet und vom Hüter entschärft werden konnte.

 

In der zweiten Hälfte ging es weiter wie bisher, beide Mannschaften gönnten sich keine Pause. Eine Hereingabe von Marc Buchstor wurde auf den Kasten der Gäste abgeschlossen, jedoch vor der Linie geklärt. Auf der Gegenseite wurde Silvio Lorenzi Richtung Tor geschickt, dieser verzog jedoch diesmal mit seinem Lupfer. Ab der 70. Minute nahm das Spiel immer mehr Fahrt auf und die Gäste aus Liggeringen versuchten Alles das Spiel über die Zeit zu bringen. Mehrere Großchancen konnten vom SC nicht genutzt werden für den Ausgleich: Nach einer Flanke von Tom Bodenmüller konnte ein wildes Gewusel um den Ball von Liggeringen geklärt werden, Roman Braun vergab Minuten vor dem Schluss überrascht aus 5 Metern die beste Chance auf den Ausgleich.

 

Die eingewechselte Nummer 9 der Gäste wurde kurz vor Ende mit Gelb nach Foulspiel und Gelb-Rot wegen Meckerns innerhalb von 1 Minute vom Platz gestellt. Der anschließende Freistoß von der Mittellinie, getreten von Hüter Colaninno, senkte sich gefährlich Richtung Winkel des Gästetors, konnte jedoch zum Eckball geklärt werden. In der Nachspielzeit wurde es dann nochmals turbulent nachdem Roman Braun übel im 16er mit gestrecktem Bein und offener Sohle zu Fall gebracht wurde, der Schiedsrichter hatte in diesem Fall wohl nicht die beste Sicht auf die Situation, sodass er auf Eckball entschied anstatt zwingend erneut auf den Punkt zu zeigen. Der Eckball brachte nichts ein und so ging das Spiel etwas unglücklich mit 1:0 verloren für den SC. Ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen nach dieser Leistung.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Schneider (42. Jegler), Tröndle, S.Stegmann - Pfeifer (62. T.Bodenmüller), Wildenmann, Bayer, Braun - Neusch (74. Glunk), Buchstor

 

Tor: 0:1 (5./FE) Lorenzi

 

Besondere Vorkommnisse: Neusch (39.) verschießt Foulelfmeter, Ruhl (90.+4) gelb-rot - SG Liggeringen-Güttingen

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Bosch (Markdorf)

 

7.Spieltag

SV Bohlingen - SC Bankholzen-Moos 1:2 (0:1)

Verdienter Derbysieg!

Im Nachbarschaftsderby beim SV Bohlingen kam unsere Mannschaft zu einem wichtigen und verdienten 1:2 Auswärtssieg.

 

Auf dem schwer zu bespielbaren Platz in Bohlingen waren die Anfangsminuten geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, Torchancen konnten auf beiden Seiten noch nicht erspielt werden. Die erste Torannäherung gab es nach 13 Minuten. Nach einem geklärten Eckball kam der Ball zu Roman Braun, der seinen Schuss aus 20 Metern einen Meter neben das Tor setzte.

 

Kurz darauf kamen die Gastgeber zur ersten Torchance. Kapitän Seidel fackelte aus 25 Metern nicht lange und schoss auf das Tor von Fabio Colaninno, der den platzierten Schuss ohne Probleme halten konnte. Drei Zeigerumdrehungen später erzielte der Sportclub den Führungstreffer. Nach einem Einwurf eroberte sich Marc Buchstor den Ball und passte auf den freilaufenden Daniel Neusch. Vor SV Keeper Leßmeister blieb Neusch eiskalt und traf mit einem platzierten Schuss zum 0:1. Mitte der ersten Halbzeit hatte erneut Neusch die Chance zum nächsten Treffer. Nach einem schönem Pass von Ron Pfeifer war der SC Stürmer frei durch, konnte im letzten Augenblick jedoch von einem Bohlinger Verteidiger beim Torschuss gehindert werden.

 

Eine gefährliche Standardsituation konnten die Gastgeber kurz vor dem Halbzeitpfiff verzeichnen. Einen direkten Eckball von Baur konnte Colaninno im letzten Augenblick per Faustabwehr abwehren. In der letzten Aktion der ersten Halbzeit wurde Marc Buchstor von einem Verteidiger von den Beinen geholt, alle Zuschauer warteten auf den Elfmeterpfiff, Schiedsrichter Grießhaber pfiff jedoch zur Halbzeit.

 

Direkt nach dem Seitenwechsel hatte Buchstor die Chance zum 0:2, sein Abschluss von der Strafraumlinie ging knapp über die Querlatte. Eine Stunde war gespielt und der SV Bohlingen hätte das 1:1 erzielen müssen. Ein nicht geahndetes Foulspiel an einen SC Spieler brachte Plhak in Position, der völlig frei aus kurzer Distanz am Tor vorbeischoss. Weniger Minuten später bekam der Sportclub einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Daniel Neusch vollendete den folgenden Strafstoß zum 0:2.

 

Fünf Minuten später kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer. Nach einem zu kurz geklärten Ball traf Aster mit einem Sonntagsschuss von der Strafraumecke zum 1:2. In der Folge blieb es bei einem umkämpften Nachbarschaftsderby, die Platzverhältnisse waren bis zum Ende grenzwertig. Zehn Minute vor dem Ende hatte Buchstor die Vorentscheidung auf dem Fuß, sein Abschluss konnte der Bohlinger Keeper mit einem tollen Reflex über die Querlatte lenken. In der 84. Minute musste der Sportclub noch einmal kräftig durchartmen. Nach einem schnellen Umschaltspiel kam der Ball zu Seidel, der direkt abschloss. Sein satter Schuss konnte Fabio Colaninno mit einer klasse Fußabwehr entschärfen.

 

In den Schlussminuten kam unsere Mannschaft noch zu einer guten Konterchance. Der eingewechselte Tom Bodenmüller konnte sich gut durchsetzen. Sein strammer Schuss im Strafraum konnte der Torhüter gerade noch zur Ecke klären. Nach 97 Spielminuten pfiff Schiedsrichter Grießhaber die Begegnung ab und der SC gewinnt verdient das Derby durch eine geschlossene Mannschaftsleistung !

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Schneider, Tröndle, S.Stegmann - Bayer, Wildenmann, Braun, Pfeifer (77. T.Bodenmüller) - Buchstor (90. Mar.Glaser), Neusch (89. Glunk)

 

Tore: 0:1 (19.) Neusch, 0:2 (62./FE) Neusch, 1:2 (67.) Aster

 

Zuschauer: 90

 

Schiedsrichter: Grießhaber (Renquishausen)

 

6.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Dettingen-Dingelsdorf 2 7:1 (4:0)

Kantersieg im Mooswaldstadion!

 

Einen ungefährdeten Heimsieg schaffte der Sportclub gegen die Reserve der SG Dettingen-Dingelsdorf.

 

Von Beginn an war zu spüren, dass die Mannschaft die Niederlage aus der Vorwoche wieder gut machen wollte. Bereits in der 2.Minute gab es die erste Torgelegenheit für den SC. Marco Schmid konnte sich gegen einen Gästeverteidiger gut durchsetzen, sein Schuss konnte ein weiterer Verteidiger blocken. Die Gäste kamen nach gut 10 Minuten ebenfalls das erste Mal gefährlich vor das Tor. Degen setzte sich im Strafraum gut durch und passte auf den freistehenden Kopp, der aus 7 Metern über die Querlatte schoss.

 

Mitte der ersten Halbzeit hatte der Sportclub eine Doppelchance zu verzeichnen. Erst setzte sich Marc Buchstor über Außen gut durch, fand Marco Schmid der in aussichtsreicher Position erneut geblockt wurde. Im Anschluss schickte Roman Braun Matthias Bayer auf dem Weg Richtung Tor, er legte sich den Ball jedoch zu weit nach vorne und Gästekeeper Fischer war zur Stelle und entschärfte die Situation.

 

Der Führungstreffer gelang dem Sportclub dann in der 28.Minute. Ron Pfeifer legte den Ball zurück auf Marco Schmid, der keine Mühe hatte den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen. Der Bann war nun gebrochen und nur zwei Minuten später war der Ball erneut im Tor. Ron Pfeifer setzte einen Gästeverteidiger unter Druck und kam in Ballbesitz, sein Abschluss konnte Fischer zunächst klären, den Nachschuss konnte SC Goalgetter Marc Buchstor zum Torerfolg abschließen. Die Tore 3 und 4 ließen auch nicht lange warten. Ein Eckball von Matthias Bayer konnte Buchstor an den zweiten Pfosten verlängern, der freistehende Simon Stegmann vollendete aus kurzer Distanz zum 3:0. Den vierten Treffer erzielte Matthias Bayer aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Stegmann. Mit dem 4:0 ging es für beide Mannschaften in die Halbzeit und der Sportclub konnte seine Treffer innerhalb von acht Minuten erzielen.

 

Direkt nach dem Seitenwechsel machte der Sportclub weiter mit dem Toreschießen.Simon Stegmann köpfte eine Flanke an den Pfosten, den Nachschuss nutze Paul Wildenmann aus einem Meter zum Torerfolg. Mitte der zweiten Hälfte kamen die Gäste zum 5:1 Anschlusstreffer. Nach einem fragwürdigen Freistoßpfiff, erzielte Gästespieler Degen aus 25 Metern das Tor. Im weiteren Spielverlauf waren die Gäste harmlos und der Sportclub spielte weiterhin nach vorne.

 

In den Schlussminuten belohnte sich die Mannschaft mit zwei weiteren Treffern. Matthias Bayer spielte den Ball auf den startenden Marco Schmid, der mit einem Schuss ins kurze Eck zum 6:1 traf. Den Schlusspunkt in einer einseitigen Begegnung setzte Paul Wildenmann mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze.

 

 

Aufstellung:

 

Bertsch - Hartmann, Jegler (72. Schneider), Tröndle, Stegmann (56. Glunk) - Bayer (63. Mat.Glaser), Wildenmann, Braun, Pfeifer - Buchstor (67. T.Bodenmüller), Schmid

 

Tore: 1:0 (28.) Schmid, 2:0 (30.) Buchstor, 3:0 (32.) Stegmann, 4:0 (36.) Bayer, 5:0 (49.) Wildenmann, 5:1 (65.) Degen, 6:1 (89.) Schmid, 7:1 (90.) Wildenmann

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Müller (Owingen)

 

5.Spieltag

FC Öhningen-Gaienhofen 2 - SC Bankholzen-Moos 2:0 (0:0)

Derbyniederlage!

 

Bei sehr windigen Bedingungen traf unsere Mannschaft im Höri-Derby auf die Reserve des FC Öhningen-Gaienhofen.

 

Zu Beginn des Spiels kam unser Team besser in die Begegnung, konnte sich leichte Feldvorteile verschaffen ohne jedoch gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu kommen. Es dauerte bis zur 17.Minute, bis die erste große Torchance zu verzeichnen war. Paul Wildenmann spielte einen Ball in die Tiefe, Gästeverteidiger Dietrich grätschte am Ball vorbei und Matthias Bayer war auf dem Weg Richtung FC Tor. Im 1:1 gegen FC Keeper Güntert scheiterte Bayer jedoch mit seinem Abschluss.

 

Nur eine Zeigerumdrehung später war der SC nach einer Standardsituation erneut gefährlich. Ein zu kurz geklärter Rettungsversuch sprang vor die Füße von Timo Schneider, der den besserplatzierten Mario Glaser fand. Der Schlenzer von Glaser konnte Güntert aus 20 Metern parieren.

 

Kurz darauf kamen die Gastgeber dann zur ersten Großchance. Durch einen langen Ball über die Verteidigung war Simon Schmid frei durch, scheiterte mit seinem Lupfer über Fabio Colaninno knapp am Torerfolg. Bis zum Halbzeitpfiff hatte unsere Mannschaft noch zwei weitere gute Gelegenheiten um in Führung zu gehen. Zuerst scheiterte Marco Schmid mit einem Kopfball nach einem Eckball. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Matthias Bayer gut durch, flankte auf den mitgelaufenen Marc Buchstor, der am langen Pfosten nur ans Außennetz köpfte.

 

Der zweite Durchgang startete dann mit einem zweifelhaften Foulspiel an der Strafraumgrenze und dem daraus resultierenden Elfmeter für die Gastgeber. Den fälligen Strafstoß konnte SC Keeper Colaninno von Fabian Barten zuerst abwehren, den Nachschuss konnte Barten zum 1:0 verwerten. Kurz darauf erzielte der Sportclub den Ausgleichstreffer, der Schiedsrichter gab den Treffer aus unerklärlichen Gründen leider nicht. Eine Flanke von Bayer köpfte Goalgetter Marc Buchstor mustergültig hinter die Torlinie, 1 Meter hinter der Torlinie grätschte ein FC Verteidiger den Ball aus dem Tor direkt in die Arme von Keeper Güntert. Auf Seiten des SC's wurde gejubelt, der Schiedsrichter winkte jedoch ab und das Spiel wurde mit Handabschlag weitergeführt...

 

In der Folge ließ unsere Mannschaft Spielfreude und Kampfgeist vermissen, die Gastgeber legten in der 78.Minute den zweiten Treffer nach und das Spiel war nun vorzeitig entschieden. Nach einer Flanke ging der Ball Richtung Außenlinie, ein Spieler des FC brachte den Ball erneut in die Mitte wo Maßler völlig frei stand und unbedrängt zum Torerfolg einschieben konnte.

 

Somit steht am Ende eine bittere Derbyniederlage und die dritte Auswärtsniederlage der Saison fest.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, S.Stegmann, J.Stegmann, Schneider (57. Pfeifer) - Tröndle, Wildenmann, Bayer, Mar.Glaser (60.  T.Bodenmüller) - Schmid, Buchstor

 

Tore: 1:0 (53.) F.Barten, 2:0 (78.) Maßler

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Stemmer (Orsingen)

 

4.Spieltag

SV Allensbach - SC Bankholzen-Moos 3:1 (1:0)

Zweites Auswärtsspiel – zweite Niederlage!

Im zweiten Auswärtsspiel der Saison musste unsere Mannschaft trotz zahlreichen Torchancen die zweite Saisonniederlage einstecken.

 

Die Gastgeber hatten nach nur 3 Minuten die erste große Torchance zur Führung. Nach einem diagonalen Ball scheiterte Waffler mit seinem Schuss am Außennetz. Die erste Torgelegenheit auf Seiten des SC’s gab es nach gut 10 Minuten. Matthias Bayer eroberte sich den Ball im Mittelfeld, passte auf Marc Buchstor, der den besserplatzierten Daniel Neusch fand. Der Abschluss von Neusch konnte der SV Keeper jedoch entschärfen. Kurze Zeit später hatte Rene Glunk die nächste Torchance. Nach einem zu kurz geklärten Rettungsversuch der Gastgeber schoss Glunk aus 25 Metern Richtung Tor, der Schuss kam jedoch zu zentral und SV Keeper Winz hatte keine Probleme den Ball zu entschärfen.

 

Wenige Minuten später verpasste Daniel Neusch nach einer Hereingabe den Torerfolg, kurz darauf setzte Paul Wildenmann einen Freistoß knapp neben das Tor.

 

Das Tor erzielten dann aber in der 27. Minute die Gastgeber. Stojic traf mit einem satten Schuss aus knapp 25 Metern zum 1:0. Kurze Zeit später hatte der SC den Ausgleichstreffer auf dem Fuß. Matthias Bayer setzte Daniel Neusch gut in Szene, er scheiterte jedoch vor Keeper Winz am Innenpfosten.

 

Nach dem Seitenwechsel hatte der Sportclub die erste Torchance zu verzeichnen. Durch einen Pass von Paul Wildenmann lief Daniel Neusch Richtung Allensbacher Tor, wurde jedoch vom Torhüter zu weit nach Außen gedrängt. Der Ball kam dann zu Mario Glaser, dessen Abschluss knapp am Gehäuse vorbei ging.

 

Zehn Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt und die Gastgeber erzielten den nächsten Treffer. Einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte Buckel sicher zum 2:0. Es blieb in der Folge bei einem intensiven Kreisliga A Spiel, Torchancen gab es auf beiden Seiten, diese waren aber meist zu harmlos. Der Gastgeber erhöhte in der 74.Minute auf 3:0 und das Spiel war somit vorzeitig entschieden. Durch eine unglückliche Rettungsaktion war Köhne frei durch und vollendete vor SC Keeper Colaninno zum Torerfolg.

 

Unsere Mannschaft steckte bis zum Ende der Begegnung nicht auf und spielte weiter Richtung Tor der Gastgeber. In der 78. Minute folgte der Anschlusstreffer zum 3:1. Der eingewechselte Tom Bodenmüller setzte sich gut durch und fand am zweiten Pfosten den mit aufgerückten Jan Hartmann, der keine Probleme hatte den Ball ins leere Tor einzuschieben. Die letzten acht Minuten musste der Sportclub in Unterzahl spielen, da Torschütze Hartmann nach einem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz musste. Den darauf folgenden Freistoß konnte Fabio Colaninno mit einer guten Parade über die Querlatte lenken.

 

Bis zum Schlusspfiff passierte nicht mehr viel und die Gastgeber waren am Ende die effizientere Mannschaft und gingen verdient als Sieger vom Platz.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Mat. Glaser (39. Schneider), Tröndle, Jegler (46. T.Bodenmüller) - Glunk, Wildenmann, Bayer, Mar.Glaser (67. Schmid) - Buchstor, Neusch

 

Tore: 1:0 (27.) Stojic, 2:0 (55./FE) Buckel, 3:0 (74.) Köhne, 3:1 (78.) Hartmann

 

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot (82.) Hartmann - wiederholtes Foulspiel

 

Zuschauer: 110

 

Schiedsrichter: Spohn (Illmensee)

 

3.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - BSV Nordstern Radolfzell 6:1 (1:0)

Überzeugendes Heimspiel!

Im zweiten Heimspiel der laufenden Saison kam unsere Mannschaft zu einem verdienten Heimsieg gegen den BSV Nordstern Radolfzell.

 

Gleich zu Beginn der Begegnung war unsere Mannschaft die spielbestimmende Mannschaft. Paul Wildenmann eroberte sich im Mittelfeld den Ball und spielte auf Marco Schmid, der mit seinem Schuss knapp am Torerfolg scheiterte. Trotz viel Ballbesitz auf Seiten des SC’s gab es in der ersten halben Stunde keine weiteren Torchancen zu verzeichnen.

 

In der Folge hatte unsere Mannschaft den Führungstreffer auf dem Fuß. Zuerst scheiterte Matthias Glaser mit einem Schuss aus 20m am Torhüter der Gäste. Nur wenige Minuten später verpasste Marc Buchstor mit seinem Schuss an die Querlatte den Führungstreffer.  Erneut war es Buchstor, der nach einer Flanke zum Abschluss kam, den Ball jedoch knapp neben das Tor des BSV setzte.

 

In der 40.Spielminute brachte Marco Schmid den Ball in die Mitte, Simon Stegmann  war jedoch zu überrascht und setzte den Ball aus kurzer Distanz über die Querlatte. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang dem Sportclub noch der verdiente Führungstreffer. Jan Hartmann passte auf Marc Buchstor, der seinen Gegenspieler abschüttelte und mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 1:0 abschloss.

 

Nach dem Seitenwechsel war des SC weiterhin die bessere Mannschaft und legte das 2:0 per Standardsituation nach. Mario Glaser brachte einen Freistoß gefährlich vor das Tor, alle einlaufenden Spieler kamen nicht an den Ball, Gästekeeper Beisch lenkte den Ball am Ende selber ins eigene Tor. Kurz darauf kamen die Gäste aus Radolfzell zum Anschlusstreffer. Nach einer Unachtsamkeit in der SC Defensive war Gästespieler Ade frei durch und vollendete vor Torhüter Fabio Colaninno. Nordstern Radolfzell wurde nun etwas mutiger und forderte die Abwehr des Sportclubs, kam aber zu keinen nennenswerten Abschlüssen.

 

In der 70.Minute erzielte der SC nach erneuter Standardsituation das 3:1. Paul Wildenmann brachte einen Freistoß in den Strafraum, Marc Buchstor hatte keine Probleme den Ball per Kopf zu vollenden. Gegen Ende der Begegnung ließen die Kräfte der Gäste nach und der SC konnte noch drei weitere Tore nachlegen.

 

Marc Buchstor konnte sich in der 82. Minute den Ball erobern und flankte auf Matthias Bayer, der mit einem satten Schuss auf Höhe des Elfmeterpunktes zum 4:1 traf. Nur weitere zwei Minuten später machte Matthias Bayer seinen Doppelpack perfekt. Zuerst scheiterte Simon Stegmann an Gästekeeper Beisch, den Abpraller nutzte Bayer zum 5:1. Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzte der eingewechselte Roman Braun. Der ebenfalls eingewechselte Timo Schneider passte auf Braun, der mit einem Schuss in den Winkel zum 6:1 Endstand traf.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Mat.Glaser, Hartmann, Tröndle, S.Stegmann - Glunk, Wildenmann, Mar.Glaser (65. Braun), Bayer (89. Schneider) - Schmid (75. Neusch), Buchstor (87. Hug Chamorro)

 

Tore: 1:0 (45.) Buchstor, 2:0 (52.) Mar.Glaser, 2:1 (54.) Ade, 3:1 (70.) Buchstor, 4:1 (82.) Bayer, 5:1 (84.) Bayer, 6:1 (90.) Braun

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Huber (Mühlheim)

 

2.Spieltag

ESV Südstern Singen - SC Bankholzen-Moos 2:1 (1:1)

Zu viele individuelle Fehler führen zur Niederlage!

 

Im ersten Auswärtsspiel der Saison traf unser Sportclub auf den Aufsteiger ESV Südstern Singen mit Ex Trainer Rainer Herr.

 

Die Anfangsphase gehörte dem Gastgeber, der bereits in der 2.Spielminute die erste Torchance zu verzeichnen hatte. Kevin Peckruhn war nach einem Pass frei durch, Fabio Colaninno konnte den Ball im letzten Augenblick entschärfen. Schiedsrichter Karwig pfiff die Situation wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung jedoch ab. Kurz darauf hatte Marc Buchstor den Führungstreffer auf dem Fuß. Durch einen Klärungsversuch in der SC Defensive köpfte ein ESV Verteidiger den Ball zurück Richtung Torhüter, Buchstor ging dazwischen und überlupfte den herauseilenden Keeper Haziri. Der Ball ging denkbar knapp am Tor vorbei. 

 

Nach einem fatalen Fehlpass in der 11.Minute schaltete Kevin Peckruhn am schnellsten und traf mit einem platzierten Schuss zum 1:0. Wenige Minuten später war der SC nach ein Standardsituation brandgefährlich. Ein zu kurz geklärter Rettungsversuch auf Höhe des Strafraums nutzte Ruben Hug Chamorro fast zum Ausgleichstreffer, sein satter Schuss konnte jedoch im letzten Augenblick zur Ecke gelenkt werden.

 

Knapp 30 Minuten waren gespielt und der SC erzielte nach einer Standardsituation den Ausgleichstreffer. Ein Eckball von Paul Wildenmann konnte Daniel Neusch aus kurzer Distanz per Kopf über die Linie drücken. Einige Minuten später hatte der SC erneut einen Fehlpass in der Vorwärtsbewegung. Lucas Barjasic scheiterte aus 20 Metern denkbar knapp mit seinem Schuss über die Querlatte. Weitere fünf Minuten später hatte der Sportclub eine Ihrer wenigen Torchancen. Ein Abwehrversuch der Gastgeber kam vor die Füße von Marc Buchstor, der aus 25 Metern nicht lang fackelte und mit einem strammen Schuss ins Eck an ESV Keeper Haziri scheiterte.

 

Noch vor dem Wechsel hatten die Gastgeber den Führungstreffer erneut auf dem Fuß. Zuerst scheiterte Peckruhn am glänzend reagierenden Colaninno, den Nachschuss setzte Januz Ismajli knapp am Tor vorbei.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte war unsere Mannschaft weiterhin nicht im Spiel und brachte sich durch Fehlpässe oft selber in Bedrängnis. Die Gastgeber waren weiterhin vor dem Tor das zielstrebigere Team und belohnten sich nach einer Stunde mit dem Führungstreffer. Durch ein Foulspiel im Strafraum nutzte Peckruhn einen schwach getretenen Elfmeter zum 2:1. 

 

In der Folge hatte unser Team einige Gelegenheiten zum Ausgleichstreffer, die Abschlüsse waren aber meist zu harmlos oder der Ball ging am Tor von Südstern Singen vorbei. In der Schlussphase hatte der SC noch eine große Chance zum Ausgleichstreffer, wiederum nach einer Standardsituation. Ein abgewehrter Ball sprang vor die Füße von Michael Tröndle, der den Ball aus knapp 8 Metern nicht im Tor unterbringen konnte.

 

Am Ende blieb es beim verdienten Sieg für den ESV Südstern Singen, die es aber verpasst hatten frühzeitig für die Entscheidung zu sorgen. Ein äußerst schwaches Auswärtsspiel zeigte unsere Mannschaft und muss sich steigern um am nächsten Wochenende im Heimspiel gegen den BSV Nordstern Radolfzell etwas zählbares mitzunehmen.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Schneider, Braun, Tröndle - Glunk, Mar.Glaser (60. Mat.Glaser), Wildenmann, Hug Chamorro (55. Schmid) - Buchstor (64. Weissmann), Neusch

 

Tore: 1:0 (11.) Peckruhn, 1:1 (29.) Neusch, 2:1 (58.) Peckruhn

 

Zuschauer: 75

 

Schiedsrichter: Karwig (Durchhausen)

 

1.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Reichenau/R.-Waldsiedlung 2 3:1 (0:1)

Geglückter Saisonauftakt!

Exakt 279 Tage sind vergangen, als das letzte Kreisliga A Spiel für unseren Sportclub stattfand. Zum Start in die neue Saison war die SG Reichenau/R.-Waldsieldung 2 zu Gast im Mooswaldstadion.

 

Die erste Offensivaktion hatte in den Anfangsminuten die Gastmannschaft von der Reichenau. Ochs kam aus knapp 25 Metern unbedrängt zum Schuss, sein Abschluss ging jedoch knapp am SC Gehäuse vorbei. Kurz darauf hatte unsere Mannschaft die erste Torchance zu verzeichnen. Nach einem Eckball von Bayer kam Marc Buchstor frei zum Kopfball, sein Abschluss ging jedoch knapp über das Tor von SG Keeper Hierling.

 

Zehn Minuten waren gespielt, da hätte dem Sportclub ein Elfmeter zugesprochen werden müssen. Daniel Neusch wurde nach einer Flanke von Jan Hartmann von einem Gästeverteidiger von den Beinen geholt, Schiedsrichter Hecker ließ jedoch weiterlaufen. Nur eine Minute später wurde die Gästeverteidigung unter Druck gesetzt, ein Fehlpass führte dann zur nächsten Torchance. Eine Flanke von Marc Jegler fand am zweiten Pfosten den mitgelaufenen Matthias Bayer, der nur knapp am Torerfolg scheiterte.  Mitte der ersten Hälfte brachte ein Befreiungsschlag von Timo Schneider die nächste große Chance. Der lange Ball über die Verteidigung nutzte Marc Buchstor fast zum Torerfolg, er verstolperte den Ball jedoch in letzter Sekunde vor dem Torhüter der SG.

 

Kurz vor der Pause gingen die Gäste nach einer Unachtsamkeit mit 0:1 in Führung. Eine Flanke nahm Gästestürmer Trummer perfekt an, sein platzierter Abschluss von der Strafraumecke war für SC Keeper Colaninno unerreichbar.

 

Direkt nach dem Seitenwechsel hatte unser Team die Chance zum Ausgleich. Nach einer Einzelaktion von Paul Wildenmann kam der Ball zu Daniel Neusch, sein Abschluss aus kurzer Distanz war jedoch zu harmlos. Nach einer Stunde fiel dann endlich der verdiente Ausgleichstreffer per Standardsituation. Der Freistoß von Paul Wildenmann fand Simon Stegmann, der ohne Probleme zum 1:1 einköpfte.

 

Der SC war nun weiter am Drücker, es dauerte jedoch bis zur 76.Minute bis der Treffer zum 2:1 fiel. Ruben Hug Chamorro brachte eine Flanke an den zweiten Pfosten, Marc Buchstor grätschte in den Ball, sein Abschluss ging erst an den Pfosten, dann an den Rücken von Gästekeeper Hierling. Den Nachschuss konnte er aus kurzer Distanz zum Torerfolg abschließen.

 

In den Schlussminuten machte der SC mit dem Treffer zum 3:1 alles klar. Einen schönen diagonalen Ball von Roman Braun erreichte SC Goalgetter Buchstor, der vor dem Tor eiskalt blieb und mit seinem Doppelpack das Spiel endgültig entschied.

 

 

 

Aufstellung:

 

Colaninno - Hartmann, Tröndle, S.Stegmann, Schneider - Wildenmann (81. Mar.Glaser), Glunk, Bayer (46. Hug Chamorro), Jegler (66. Braun) - Buchstor, Neusch (61. Schmid)

 

Tore: 0:1 (36.) Trummer, 1:1 (56.) S.Stegmann, 2:1 (76.) Buchstor, 3:1 (87.) Buchstor

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Hecker (Owingen)