25.Spieltag

Türk.SV Konstanz - SC Bankholzen-Moos 3:0 (1:0)

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, J.Bodenmüller (61. T.Bodenmüller), Fröhlich, Schneider - Biehler, Glunk, Mat.Glaser, Glaser - Buchstor, Schmid (26. Eickhoff)

 

Tore: 1:0 (45.) + 2:0 (79.) + (90.+3) alle Bienger

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Hecker (Owingen)

 

24.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - FC Öhningen-Gaienhofen 2 2:0 (1:0)

Verdienter Derbysieg!

 

Im vorletzten Heimspiel der Saison war die abstiegsbedrohte Mannschaft vom FC Öhningen-Gaienhofen 2 zu Gast im Mooswaldstadion.

 

Bei sehr sommerlichen Temperaturen hatte der Sportclub den besseren Start. Konsequentes Zweikampfverhalten und hohe Laufbereitschaft waren an diesem Tag der Schlüssel zum Erfolg. Die erste Torchance hatte unsere Mannschaft nach gut 15 Minuten. Nach einem schönen Spielzug kam der Ball außen zu Manuel Biehler, der mit einer scharfen Hereingabe Martin Eickhoff fand. Seine Direktabnahme konnte Gästekeeper Amann mit einem klasse Reflex zur Ecke abwehren.

 

In der Folge blieb es bei einem hart umkämpften aber fairen Höri-Derby. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte nur eine Torchance zu verzeichnen. Nach einer Unachtsamkeit in der SC Defensive war Simon Maßler frei durch, konnte im letzten Augenblick durch eine klasse Grätsche von Jan Hartmann vom Torerfolg abgehalten werden. In der 31.Minute fiel dann der verdiente Führungstreffer für den Sportclub. Dennis Lang bediente Marc Buchstor, der mit einem platzierten Schuss aus knapp 16 Metern zum Torerfolg abschloss.

 

Nach dem Seitenwechsel blieb unser Team das spielbestimmende Team, verpasste es  jedoch frühzeitig das 2:0 zu erzielen.  In der 64.Minute kamen die Gäste fast aus dem Nichts zu einem berechtigten Strafstoß. Joshua Wildenmann parierte den Elfmeter von Weißmann sicher und leitete direkt den Gegenstoß ein. Rene Glunk wurde kaum gestört und konnte durch das Mittelfeld spazieren. Sein Pass durch die Innenverteidiger der Öhninger kam zu Marco Schmid, der vor dem herauseilenden Keeper Amann eiskalt zum 2:0 abschloss.

 

Kurz vor dem Ende hatte unser Team noch die Chance auf das 3:0. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß und der direkten Hereingabe von Timo Schneider schloss Marc Buchstor direkt ab und scheiterte am erneut klasse reagierenden FC Keeper Amann.

 

Somit blieb es bei einem verdienten Sieg und das 6-Punkte Derbywochenende war perfekt, nachdem unsere Zweite das Vorspiel gegen die dritte Mannschaft vom FC Öhningen-Gaienhofen 3 mit 3:2 für sich entscheiden konnte!

 

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, Fröhlich, Lang (84. Overlack), Schneider - Tröndle, Glaser, Glunk, Biehler (50. T.Bodenmüller) - Eickhoff (52. Schmid), Buchstor (88. Mat.Glaser)

 

Tore: 1:0 (31.) Buchstor, 2:0 (65.) Schmid

 

Besondere Vorkommnisse: (64.) Wildenmann hält Foulelfmeter von Weissmann

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Karwig (Durchhausen)

 

23.Spieltag

SV Worblingen - SC Bankholzen-Moos 3:1 (1:0)

Niederlage beim Tabellendritten!

 

Nach der bitteren 1:2 Niederlage im Hinspiel (Gegentreffer in der 89.Minute) hatte sich unsere Mannschaft einiges vorgenommen um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

 

Der Sportclub hatte bereits in der 2.Minute die erste Torchance zu verzeichnen. Nach einer Hereingabe verschätzte sich der Verteidiger des SV Worblingen, Marc Buchstor kam nur wenige Zentimeter zu spät und verpasste den Führungstreffer. Die Gastgeber gingen mit Ihrer ersten Offensivaktion mit 1:0 in Führung. In der 6.Minute setzte sich S.Barjasic im Strafraum gegen Jan Hartmann gut durch, sein strammer Abschluss aus wenigen Metern ging unhaltbar unter die Latte. In der Folge waren die Gastgeber spielerisch das bessere Team, kamen aber nie gefährlich vor das Tor von SC Keeper Wildenmann. Der SC versuchte mit schnellem Umschaltspiel die Abwehr der Gastgeber auszuhebeln, der letzte Pass in die Spitze wurde entweder zu ungenau gespielt oder ein Abwehrspieler kam im letzten Augenblick dazwischen.

 

Die nächste Torchance hatte kurz vor der Pause aber wiederum unsere Mannschaft. Nach einem guten Pass durch die Schnittstelle der Worblinger Abwehr war Marc Buchstor frei durch, sein Schuss aus 16 Metern konnte Csaba mit einem klasse Reflex jedoch entschärfen.

 

Nach dem Seitenwechsel hatte der SC wie im ersten Durchgang den besseren Start. Rene Glunk wurde über außen gut in Szene gesetzt, seine scharfe Hereingabe verpasste der eingewechselte Tom Bodenmüller nur denkbar knapp und es blieb beim 1:0. Kurz darauf hatten die Gastgeber die Chance auf das 2:0. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß und Tiefschlaf in der SC Verteidigung war Wellhäuser alleine auf dem Weg Richtung SC Tor. Sein völlig überhasteter Abschluss ging zwei Meter am SC Tor vorbei. Nur wenige Zeigerumdrehungen später die nächste große Torchance für unser Team. Der aufgerückte Dennis Lang setzte sich gegen zwei gegnerische Spieler gut durch, seine Hereingabe auf Höhe des Elfmeterpunktes erreichte Martin Eickhoff, dessen Abschluss von SV Keeper Csaba vereiltet wurde.

 

Mitte der zweiten Halbzeit belohnte sich unsere Mannschaft mit dem verdienten Ausgleichstreffer. Nach einer maßgenauen Flanke von Michael Tröndle köpfte Martin Eickhoff den Ball aus 10 Metern unhaltbar ins Tor.

Die Gastgeber hatten im zweiten Durchgang kaum nennenswerte Torchancen zu verzeichnen. Eine Einzelaktion von Qendrim Fetaj brachte in der 79.Minute dann den Führungstreffer für den Tabellendritten. Mit einem platzierten Schuss aus 10 Metern überwand er SC Keeper Wildenmann. Die Entscheidung fiel dann vier Minuten später. Nach einer Bogenlampe im Strafraum waren sich die SC Verteidigung nicht einig und der eingewechselte Palumbo schloss zum Torerfolg ab.

 

Am Ende eine etwas unglückliche Niederlage, der kämpferische und spielerische Einsatz stimmte in dieser Begegnung. Die Mannschaft muss aber noch eine Schippe drauflegen, wenn am nächsten Samstag im Höri-Derby der FC Öhningen-Gaienhofen 2 im Mooswaldstadion zu Gast sein wird.

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, Fröhlich, Lang (79. Kern), Schneider - Tröndle, Glunk, Biehler (46. T.Bodenmüller), Overlack - Eickhoff (82. Hingel), Buchstor

 

Tore: 1:0 (6.) S.Barjasic, 1:1 (67.) Eickhoff, 2:1 (79.) Q.Fetaj, 3:1 (83.) Palumbo

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Lamanna (Salem)

 

22.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Magricos Centro P. Singen 0:1 (0:1)

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Jegler, Lang, Fröhlich, Schneider (77. Buchstor) - Hartmann (61. Biehler), Overlack (70. Kern), Glunk, Glaser - Braun, Schmid (68. Eickhoff)

 

Tore: 0:1 (27.) Nitzsche Cachulo

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Herrmann (Konstanz)

 

21.Spieltag

DJK Singen - SC Bankholzen-Moos 2:2 (1:0)

 

Aufstellung:

 

Schmid - Schneider, Jegler, Overlack, Lang - Fröhlich, Glaser, Glunk, Hartmann (90. Buchstor) - Braun (90. Pfeifer), Schmid

 

Tore: 1:0 (15.) Pergega, 2:0 (62.) Leto, 2:1 (88.) Schmid, 2:2 (90.+1) Schmid

 

Zuschauer: 90

 

Schiedsrichter: Huber (Mühlheim an der Donau)

 

20.Spieltag

1.FC Rielasingen-Arlen 2 - SC Bankholzen-Moos 5:0 (2:0)

 

Aufstellung:

 

Sochowitsch - Jegler (69. Mat.Glaser), Lang, Kern (66. Hingel), Schneider - Glaser (67. Eickhoff), Overlack, Glunk, Hartmann - Braun, Schmid

 

Tore: 1:0 (13.) Mohammed, 2:0 (25.) Bohnenstengel, 3:0 (55.) Bohnenstengel, 4:0 (64./FE) Lekic, 5:0 (69./FE) Ettwein

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Burmann (Konstanz)

 

19.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SG Dettingen-Dingelsdorf 2 7:0 (3:0)

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Schneider, Overlack (46. Hingel), Jegler, Fröhlich - Kern (59. Mat.Glaser), Hug Chamorro (46. Glaser), Hartmann, Glunk, - Buchstor (59. Pfeifer), Schmid

 

Tore: 1:0 (5.) Hug Chamorro, 2:0 (32.) Schmid 3:0 (35.) Buchstor, 4:0 (55.) Eigentor, 5:0 (71.) Hartmann, 6:0 (74.) Glunk, 7:0 (80.) Schmid

 

Zuschauer: 50

 

Schiedsrichter: Lorenz (Überlingen)

 

18.Spieltag

BC Konstanz-Egg - SC Bankholzen-Moos 3:0 (1:0)

Auswärtsniederlage beim Angstgegner!

Mit einer fast traditionellen Niederlage kehrte unsere Erste Mannschaft vom Auswärtsspiel bei BC Konstanz-Egg zurück.

Die Gastgeber hatten am Ostersamstag den besseren Start. Nach einem langen Diagonalball in der 3.Spielminute kam der Ball zu Mahbani, der am glänzend parierenden SC Keeper  Wildenmann scheiterte.  Kurz darauf hatten die Gastgeber erneut die Chance zum Führungstreffer. Sulaiman war alleine auf dem Weg Richtung SC Tor, dessen Lupfer aber viel zu harmlos war und der Ball wurde problemlos entschärft.

 

Der Sportclub hatte nach knapp 15 Minute die erste Torchance zu verzeichnen. Nach einem Eckball kam Marco Schmid am zweiten Pfosten unbedrängt zum Abschluss, war aber zu sehr überrascht und der Ball ging knapp am Tor der Gastgeber vorbei.

Nach einer nicht richtig geklärten Abwehraktion kamen die Gastgeber zum Führungstreffer. Semere Tsegay kam aus knapp 10 Meter frei zum Schuss, der abgefälschte Schuss ging unhaltbar ins SC Tor. Kurz darauf hatte der SC die große Chance zum Ausgleichstreffer. Marco Schmids Freistoß lenkte BC Keeper Jallow an die Latte, der Nachschuss von Fabian Kern ging knapp am Tor vorbei. Leider gab es in dieser Aktion keinen Strafstoß für den SC, da der herauseilende Keeper Jallow Kern von den Beinen holte.

 

Kurz nach der Halbzeit hatte unsere Hintermannschaft Glück, dass Adjati nach einem Eckball den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Torlinie brachte. In der Folge kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleichstreffer. Nach Hereingabe von Stetter verpasste Schmid in der 55. Minute den Treffer nur um Zentimeter.

 

Der agile Dennis Lang hatte knapp 20 Minuten vor dem Ende eine erneut gute Chance zum Torerfolg. Sein Schuss verfehlte das BC Tor erneut nur um Zentimeter. Der eingewechselte Manuel Biehler konnte sich kurz darauf gut durchsetzen, seine Hereingabe fand Hug Chamorro, dessen Abschluss jedoch zu harmlos war. Erneut war es Biehler, der die nächste Chance einleitete. Nach einer präzisen Hereingabe hatte Mario Glaser die Chance zum Ausgleich, die Direktabnahme aus knapp 10 Metern ging aber erneut am Tor vorbei.

 

Fünf Minuten vor dem Ende fiel dann die Vorentscheidung. Nach einem Eckball kam Mert Levent frei zum Kopfball, der unbedrängt einköpfen konnte.

 

In der Nachspielzeit konterten die Gastgeber den SC mustergültig zum 3:0 aus. Adjati musste den Ball nur noch über die Linie drücken und somit war die standesgemäße Niederlage beim BC Konstanz-Egg perfekt.

 

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, Lang, Kern, Pfeifer (77. Schneider) - Overlack, Mat.Glaser, Glaser, Hug Chamorro - Schmid, Stetter (64. Biehler)

 

Tore: 1:0 (29.) Tsegay, 2:0 (85.) M.Levent, 3:0 (90.+3.) Adjati

 

Zuschauer: 30

 

Schiedsrichter: Russo (Hilzingen)

 

17.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SV Bohlingen 1:1 (0:0)

 

 

Aufstellung:

Wildenmann - Hartmann, Lang (80. Overlack), Fröhlich, Schneider (73. Buchstor) - Tröndle, Glunk, HUg Chamorro, Glaser - Stetter, Schmid (60. Kern)

 

Tore: 0:1 (48.) Auer, 1:1 (81.) Buchstor

 

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot (53.) Fröhlich - wiederholtes Foulspiel

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Rudolf (Leibertingen)

 

16.Spieltag

ESV Südstern Singen - SC Bankholzen-Moos 1:6 (1:1)

Schwacher Auftritt gegen den Tabellenletzten!

Nach dem Pokalerfolg am Mittwoch beim SV Bohlingen stand das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten ESV Südstern Singen auf dem Programm. Im Vergleich zum Pokalspiel tauschte das Trainerteam auf insgesamt 4 Positionen.

Das Spiel begann denkbar schlecht für den Sportclub. Nur  4 Minuten waren gespielt und die Gastgeber erzielten den 1:0 Führungstreffer. Nach einem Eckball kam der Ball zu Sadiku, der mit einem platzierten Schuss aus knapp 10 Metern zum Torerfolg abschloss.

 

Zwei Minuten später traf Siggi Stetter nach einer Flanke von Roman Braun nur die Latte, der Abpraller kam zu Marc Buchstor, dieser aber an Torhüter Masi scheiterte. Der anschließende Eckball führte dann zum 1:1 Ausgleichstreffer. Nach einer zu kurz getretenen Ecke kam der Ball zu Braun, der Glunk am zweiten Pfosten  sah, dieser den mitgelaufenen Buchstor fand und der Torjäger gegen die Laufrichtung von Masi traf.  

 

Bis zur 34.Minute passierte in einem schwachen Kreisliga A sehr wenig. Dann hatte der SC aber die große Chance zum Führungstreffer. Nach einem langen Ball über die Abwehr der Gastgeber war Stetter frei durch, der mit einem flachen Schuss an ESV Keeper Masi scheiterte.

 

Fehlende Laufbereitschaft, Zweikampfhärte und Spielwitz waren das Fazit der ersten Halbzeit auf Seiten des SC's.

 

Mit einer ganz anderen Körpersprache kam der SC aus der Kabine und wurde sofort mit dem Führungstreffer belohnt. Nach einem schnellen Umschaltspiel, passte Roman Braun durch die Schnittstelle der ESV Abwehr und Marc Buchstor blieb vor dem Tor eiskalt und schob zum 1:2 ein. Keine 60 Sekunden war der Ball erneut im Tor. Nach einem schönen Seitenwechsel von Ruben Hug Chamorro setzte sich Roman Braun gegen einen Verteidiger durch und vollendete souverän zum 1:3.

 

Die Gastgeber hatten in der Folge nichts mehr zuzulegen und der SC hatte bis zum Ende der Begegnung leichtes Spiel. In der 63.Minute war Roman Braun der Torschütze zum 1:4. Siggi Stetter wurde im Strafraum angespielt, passte auf den eingewechselten Marco Schmid, der mit einem satten Schuss aus knapp 16 Metern abschloss, Masi klärte vor die Füße vor dem einschussbereiten Braun.

 

Mit einem Doppelschlag machte der eingewechselte Marco Schmid in Spielminute 76. und 80. den 1:6 Endstand perfekt. Den Treffer zum 1:5 leitete Rene Glunk ein, der mit einem klasse Pass Schmid in Szene setzte und dieser vor dem herauslaufenden Keeper platziert abschloss. Den Schlusspunkt setzte Schmid mit einer Einzelaktion. An der Strafraumgrenze kam er an den Ball, lief quer zum 16er und machte mit einem satten Schuss das halbe Dutzend voll.

 

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, Fröhlich, Lang, Schneider - Glunk, Braun, Hug Chamorro, Kern (71. Mat.Glaser) - Stetter, Buchstor (56. Schmid)

 

Tore: 1:0 (4.) Sadiku, 1:1 (8.) Buchstor, 1:2 (49.) Buchstor, 1:3 (50.) Braun, 1:4 (63.) Braun, 1:5 (76.) Schmid, 1:6 (80.) Schmid

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter:Gaßner (Hattingen)

 

15.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SC Konstanz-Wollmatingen 2 0:2 (0:1)

 

Aufstellung:

 

Sochowitsch - Hartmann, Tröndle, Lang, Schneider (71. Overlack) - Mat.Glaser (52. J.Bodenmüller), Glunk, HUg Chamorro, Glaser - Schmid (61. Braun), Stetter (83. Fröhlich)

 

Tore: 0:1 (19.) Riehle, 0:2 (80./FE) Riehle

 

Zuschauer: 80

 

Schiedsrichter: Pardon (Dettighofen)

 

14.Spieltag

SV Markelfingen - SC Bankholzen-Moos 1:5 (0:4)

SC mit souveränem Start in die Rückrunde!

Der SCBM ging nach einer langen Wintervorbereitung mit hohen Erwartungen in das erste Spiel der Rückrunde beim SV Markelfingen.

 

Bereits in der 6. Spielminute hatte Jan Hartmann die Doppelchance zur Führung. Nach einer Flanke von der linken Seite durch Marc Buchstor stand Hartmann völlig frei im 16er und beförderte den Ball per Flugkopfball an den kurzen Pfosten. Der Abpraller wurde von Hug Chamorro und Hartmann im Verbund gesichert, der Flache Abschluss von Hartmann in die kurze Ecke konnte jedoch vom guten SVM Keeper Finn Klare zur Ecke abgewehrt werden.

 

Der SC agierte in der Folge unheimlich souverän. Vor allem Fabian Kern zog auf der 6er-Position die Fäden im Spielaufbau. Die Innenverteidiger Wendel Overlack und Dennis Lang gewannen nahezu jedes Kopfballduell. Im Spielaufbau hatte Lang jedoch zu Beginn etwas Probleme und spielte innerhalb kürzester Zeit 2 haarsträubende Fehlpässe, die zwar ohne Folgen blieben, die aber vom zunächst auf der Bank sitzenden Kapitän Michael Tröndle sofort erkannt und zu Protokoll gegeben wurden. In der 11. Spielminute erzielte der SC dann folgerichtig das 0:1. Wieder war es Marc Buchstor der einen Fehler der Hintermannschaft nutzte. Nach einem hohen Ball luchste Buchstor dem Markelfinger Innenverteidiger das Leder ab und spurtete auf den herauseilenden Torwart der Markelfinger zu. Auf holprigem Geläuf verprang ihm der Ball allerdings im entscheidenden Moment. Vom Schienbein des SVM Keepers prallte der Ball zurück in den 16er-Kreis. Von dort hatte SC Stürmer Stetter keine Probleme den Ball im verwaisten Tor des SVM unterzubringen.

 

Nur sechs Minuten später erzielte der SC bereits das 0:2. Nachdem Stetter im 16er von Drosdek gelegt wurde trat René Glunk zum fälligen Strafstoß an. Dieser wurde zunächst von Klare pariert, den Nachschuss verwandelte Glunk jedoch ohne Probleme. In Minute 21 musste der SC das erste Mal wechseln. Für den angeschlagenen Fabian Kern betrat Kapitän Michael Tröndle das Spielfeld. Kurz darauf hatte Mario Glaser die Chance per Kopf auf 0:3 zu erhöhen. Seinen platzierten Kopfball aus 15 Metern konnte Klare jedoch im Nachfassen entschärfen.

Nach 26 Minuten stellte sich SC Angreifer Hug Chamorro ganz unverbindlich für die Wahl zum Tor des Monats März vor. Nachdem er sich etwas festgedribbelt hatte hob er den Kopf und knallte den Ball unwiederstehlich aus 25 Metern zum 0:3 in den Winkel.

Es entwickelte sich ein Duell zwischen SVM Keeper Klare und den SCBM Angreifern. Von seinen Vorderleuten erhielt Klare kaum Unterstützung. Lediglich Luca Schrempp versuchte durch hohen Einsatz im Mittelfeld des SVM die Angriffe des SC zu unterbinden.

In der 29. Spielminute hatte der SC die nächste Großchance. Nachdem Klare eine Flanke des äußerst agilen Hartmann, nur unzureichend klären konnte, entschärfte er den darauffolgenden Abschluss des völlig freien Buchstor mit einem tollen Reflex zur Ecke.

 

Im 16er der Markelfinger brannte es nun lichterloh. Nach der anschließenden Ecke durch Glaser kam Stetter frei zum Kopfball und verfehlte das Tor nur um Zentimeter. Wenige Minuten später traute sich der SVM zum ersten Mal in die Hälfte des SCBM. Der Schuss von Kindrat ging aber weit am Gehäuse des bis dahin beschäftigungslosen SC Keepers Wildenmann vorbei. Zehn Minuten vor der Pause hätte der SCBM das 0:4 erzielen müssen. Nach einer tollen Kombination über die rechte Seite setzte sich Stetter im 16er gut durch, übersah dann allerdings die mitgeeilten Buchstor, Hug Chamorro und Glaser und schoss das Leder weit über das Tor.

Kurz vor der Halbzeit hätte der SV Markelfingen fast aus dem Nichts auf 1:3 verkürzt. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld Köpfte der Angreifer des SVM das Leder an den Querbalken. Nach diesem "Hallo-Wach" erhöhte der SC noch einmal die Schlagzahl und erzielte in der 41. Spielminute durch Mario Glaser das überfällige 0:4, nachdem zuvor die Schüsse von Buchstor und Stetter abgeblockt wurden.

 

Nach dem Seitwechsel hatte der SCBM die nächste Chance. Nach einem langen Abschlag von Wildenmann behaupteten Stetter und Buchstor den Ball. Stetter legte ab auf Glaser, dessen leicht abgefälschter Schuss stellte aber kein Problem für SVM Keeper Klare dar. Nach 55 Minuten wechselte Markelfingen zum erste Mal. Für den glücklosen Drosdek kam Deufel in die Partie, der in der Folge für wesentlich mehr Schwung über die linke Seite der Markelfinger sorgte. Direkt im Anschluss an seine Einwechslung leitete Deufel einen Angriff der Markelfinger über die linke Seite ein. Nach der Hereingabe von der linken Seite stand Kindrat völlig alleine vor Wildenmann, der aber vor dem Tor vergab.

 

Der SCBM schaltete nun 2-3 Gänge zurück und ließ den SVM immer mehr zurück ins Spiel kommen. Nach einem Eckball für den SCBM konterte Markelfingen in der 60. Spielminute über die Mitte. Der aufgerückte Michael Kaiser scheiterte allerdings mutterseelenallein vor Keeper Wildenmann, der keine Probleme damit hatte den Schuss von Kaiser aufzunehmen. Das Spiel plätscherte in der Folge zusehends vor sich hin. Es sah so aus, als hätten sich beide Mannschaften mit dem Ergebnis abgefunden.

Anschließend übernahm der SC wieder die Initiative und erzielte in der 77. Spielminute das 0:5. Nachdem Klare einen Freistoß von Glaser lediglich zur Mitte abwehren konnte schmiss sich Buchstor in den Zweikampf und drückte den Ball über die Linie.

In der 83. Spielminute betrieb der SVM noch etwas Ergebniskosmetik. Nachdem Tröndle den Ball 20 Meter vor dem eigenen Tor verlor, passte ein Markelfinger Angreifer den Ball in die Mitte zu Schwock der den Ball nicht richtig traf und so den Ball an Wildenmann vorbei ins Tor bugsierte.

 

Dies war auch der Schlusspunkt in einer unterhaltsamen Kreisligapartie die Lust auf Mehr macht. In der kommenden Woche ist der SC Konstanz-Wollmatingen 2 zu Gast im heimischen Mooswaldstadion. Für diese Partie hofft der SC wieder auf zahlreiche Unterstützung.

 

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Schneider (73. J.Bodenmüller), Overlack, Lang, Hartmann - Glaser, Hug Chamorro, Kern (21. Tröndle), Glunk - Buchstor, Stetter

 

Tore: 0:1 (11.) Stetter, 0:2 (17.) Glunk, 0:3 (27.) Hug Chamorro, 0:4 (41.) Glaser, 0:5 (78.) Buchstor, 1:5 (84.) Schwock

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Bosch (Markdorf)

 

13.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - Türk.SV Konstanz 0:0

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Pfeiffer (67. Jegler), Hartmann, Lang, Fröhlich - Overlack, Glaser (82. Buchstor), Glunk, Kern (76. Mat.Glaser) - Hug Chamorro, Schmid (52. Stetter)

 

Tore: Fehlanzeige

 

Besondere Vorkommnisse: rot (90.) Spagnolo - Tätlichkeit

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Matosevic (Villingen-Schwenningen)

 

12.Spieltag

FC Öhningen-Gaienhofen 2 - SC Bankholzen-Moos 2:2 (2:1)

SC rettet einen Punkt in der Nachspielzeit!

 

Bei herbstlichem Sonnenschein war alles gerichtet für ein spannendes Spiel. Nach dem Sieg der zweiten Mannschaft im Vorspiel waren die Zuschauer der Gastmannschaft guter Dinge, dass die Erste dem nacheifern wollte.

 

Jedoch gelang es fast im gesamten Spielverlauf nicht ein geordnetes Aufbauspiel auf den Platz zu bekommen um die kämpferisch starken Gastgeber unter Druck zu setzen. Etwas unglücklich fiel schon nach 10 Minuten das 1:0. Einen Freistoß aus ca. 35 Metern wollte Torhüter Wildenmann aus der Gefahrenzone fausten, jedoch boxte er den Ball an den Rücken eines Abwehrspielers, von dort flog der Ball in Richtung Tor und Frilling musste nur noch zum 1:0 abstauben.

 

Sichtlich geschockt gelang in der ersten Halbzeit nicht mehr viel Vorzeigbares. Lediglich einmal wurde Eickhoff über links gut freigespielt und konnte den Ball frei vor dem Tor annehmen, jedoch sprang ihm der Ball an die Hand und der Schiedsrichter entschied auf Freistoß. Kollektiver Tiefschlaf dann beim 2:0 als Giera über die Mitte freigespielt wurde, allein auf Torhüter Wildenmann zugehen konnte und unter diesem hindurch zum Torerfolg abschloss.

 

Die meisten der Zuschauer machten sich danach auf zum Halbzeitgedrängel am Wurststand und verpassten dabei fast den Anschlusstreffer durch Lang, der eine Ecke von Glunk mustergültig zum Anschlusstreffer einköpfte.

 

In der Pause wurde einmal gewechselt – Eickhoff blieb für Gürtler in der Kabine und dieser sollte vorne für mehr Betrieb sorgen, was leider auch nicht fruchtete, da die Öhninger sehr kompakt verteidigten und man kein wirksames Mittel fand. Kurz darauf agierte unsere Mannschaft mit 3 Spitzen, der wiedergenesene Schmid kam für Verteidiger Overlack ins Spiel.

 

Erst in der Schlussphase war der Mooser Mannschaft anzumerken, dass Sie nicht als Verlierer vom Platz gehen wollte.

So kam es dann, dass mit der letzten Aktion im Spiel ein Freistoß von Glaser den Kopf von Hug Chamorro fand und dieser den Ball unhaltbar ins lange Eck verlängerte.

 

Vom Spielverlauf her kann man von einem gerechten Unentschieden sprechen. Jetzt gilt es in der letzten Woche vor der Winterpause nochmals alle Kräfte zu bündeln um gegen die starke Mannschaft vom Türk. SV Konstanz zu bestehen.

 

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, Overlack (56. Schmid), Lang, Fröhlich - Glunk, Tröndle (76. Kern), Glaser, Hug Chamorro - Eickhoff (46. Gürtler), Stetter

 

Tore: 1:0 (12.) Frilling, 2:0 (40.) Giera, 2:1 (42.) Lang, 2:2 (90.+2) Hug Chamorro

 

Zuschauer: 120

 

Schiedsrichter: Russo (Hilzingen)

 

11.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SV Worblingen 1:2 (1:0)

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Pfeifer (89. Jegler), Overlack, Lang, Fröhlich - Hartmann, Tröndle (67 Mat.Glaser), Glunk, Hug Chamorro (89. Schumacher) - Gürtler (82. Eickhoff), Stetter

 

Tore: 1:0 (24.) Gürtler, 1:1 (53.) Lo Giudice, 1:2 (89.) Lo Giudice

 

Zuschauer: 90

 

Schiedsrichter: Rudolf (Leibertingen)

 

10.Spieltag

SG Magricos/Centro P.Singen - SC Bankholzen-Moos 0:1 (0:0)

Zittersieg beim Tabellenletzten!

Mit einem sehr mühsamen 1:0 Auswärtssieg kehrt unsere Mannschaft vom Spiel bei der SG Magricos/Centro P.Singen zurück.

 

Eine gute Anfangsphase wurde in der 3.Spielminute mit einem Foulelfmeter belohnt. Den fälligen Strafstoß setzte Sigfrit Stetter jedoch über die Querlatte. Die Gastgeber beschränkten sich zu Beginn nur auf Konter und ließen dem Sportclub viel Raum und Ballbesitz. Die nächste Torchance hatte unsere Mannschaft nach knapp 15 Minuten. Patrick Gürtler wurde über außen gut in Szene gesetzt, scheiterte jedoch an SG Keeper Valentino, der den Ball gefährlich seitlich abprallen ließ. Mario Glaser kam leider einen Schritt zu spät und der Abwehrspieler konnte den Ball gerade noch zur Ecke klären.

 

Die Gastgeber wurden in der Folge mutiger und kamen nach gut 30 Minuten zur ersten große Torchance. Saur zog aus knapp 35 Metern einfach mal ab und der Ball klatschte an die Latte, Glück auf Seiten des SC’s. Eine weitere gute Chance hatten die Gastgeber kurz vor der Halbzeit. Diesmal schoss E.Plavci einen gut getretenen Freistoß Richtung SC Tor, Joshua Wildenmann konnte den Ball gerade noch zur Ecke klären.

 

Nach dem Seitenwechsel blieb es beim selben Spiel, der Sportclub mit viel Ballbesitz aber zu wenig Spielwitz gegen sehr defensiv agierende Gastgeber. Nach einem Freistoß von Mario Glaser kam der Ball zu Kapitän Ferdinand Fröhlich, der mit einem platzierten Kopfball an Torhüter Valentino scheiterte.

 

In der 57.Spielminute fiel dann der erlösende Treffer zum 0:1. Ein gut getretener Freistoß durch Mario Glaser von der Außenlinie segelte an allen Spielern vorbei ins lange Eck und der Keeper der SG war chancenlos. Zwanzig Minuten vor dem Ende hatte der SC die Chance zum 0:2. Nachdem sich Ruben Hug Chamorro über die Außenbahn gut durchsetzte und seine Hereingabe Siggi Stetter fand, scheiterte er mit einem satten Schuss aus knapp 16 Metern nur an der Querlatte.

Eine der wenigen Kontersituationen für die Gastgeber wurde in der 75.Minute noch einmal brandgefährlich. Über die Außenbahn kam ein Spieler von Magricos ungehindert durch, sein Rückpass an den 16er nahm E.Plavci per Direktabnahme, Joshua Wildenmann konnte den Ball gerade noch entschärfen.

 

Bis zum Schlusspfiff blieb es bei einer sehr schwachen Kreisliga A Begegnung, am Ende stehen jedoch die 3 Punkte auf dem Konto des Sportclubs!

 

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, Pfeiffer, Fröhlich, Overlack - Hug Chamorro, J.Bodenmüller, Glunk (81. Kern), Glaser - Stetter (75. Schmid), Gürtler (87. Eickhoff)

 

Tor: 0:1 (57.) Glaser

 

Besondere Vorkommnisse: (3.) Stetter verschießt Foulelfmeter

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Teufel (Konstanz)

 

9.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - DJK Singen 2:2 (0:1)

Unentschieden gegen den Aufsteiger!

 

Hätte jemand aus der Bankholzen-Mooser Mannschaft Fritz oder Walter geheißen, es wäre genau sein Wetter gewesen an diesem verregneten Samstagmittag.

 

Schirm an Schirm reihten sich die Fans am Spielfeldrand zusammen und sahen zu Spielbeginn eine einseitige Partie, in der unsere Mannschaft viele Spielanteile hatte, jedoch keine klaren Torgelegenheiten erspielen konnte. In der 9. sowie der 13. Minute weisten die Gäste vom DJK Singen erste Unsicherheiten in der Hintermannschaft auf, die der SC jedoch nicht nutzen konnte. Aus einer geordneten Staffelung heraus wollten die Hausherren in rot mit Bällen in die Tiefe hinter die Abwehr kommen, was aufgrund des nassen Geläufs nicht immer klappte. Dennoch war zu sehen, dass die Mannschaft die 0:5 Niederlage der vergangenen Woche verdaut hatte und an den Offensivfußball der Wochen davor anknüpfen wollte.

 

Die Gäste in schwarz-gelb machten es hierbei eher britisch und versuchten mit Kick-and-rush nach vorne zu kommen. Einer dieser Befreiungsschläge sorgte nach einer Viertel Stunde für eine gefährliche Situation als Becker an Rückkehrer Ferdinand Fröhlich vorbeizog und den Ball knapp am langen Pfosten vorbeischob. In der 18. Minute war es Mario Glaser, der die erste gute Möglichkeit hatte, außerhalb des 16ers abzog jedoch am abtauchenden Torwart scheiterte. In der 29. Minute sorgte dann DJK Singen mit der zweiten Chance für die Gästeführung. Über die linke Seite kam die Flanke in den Mooser Strafraum, wo Adrian Enz komplett freistand und per Direktabnahme aus 8 Metern einnetze. Unsere Mannschaft versuchte weiterhin alles, um einen schnellen Ausgleich zu erzielen. Mario Glaser jagte einen flachen Freistoß aus gut 25m aufs Tor, jedoch konnte erneut Torhüter Josef Strnad parieren.


Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Der SC war bemüht das Spiel zu machen und Chancen zu erspielen, während DJK auf seltene Vorstöße wartete, die dann jedoch brandgefährlich wurden. In der 56. Minute war es erneut Becker, der einen Ball knapp am langen Pfosten vorbei schlenzte. In der 60. Minute riskierte das Trainerteam Buchstor-Schindler mehr und brachten Gürtler für Bodenmüller mit der gleichzeitigen Umstellung auf ein klares 4-4-2. Sechs Minuten dauerte es ehe Glaser mit einem Freistoß von der linken Seite Gürtler im 16er fand, der den Ball unhaltbar in die Maschen köpfte! In der 78. Minute war klar, dass der Wechsel ein Glücksgriff war. Ein Angriff über die rechte Seite resultierte in einer tollen Flanke, die Gürtler unbedrängt annehmen konnte und aus kurzer Distanz zum viel umjubelten 2:1 verwerten konnte. Weitere drei Minuten später tauchte Gürtler erneut völlig frei vor dem DJK-Tor auf, konnte den Hüter jedoch nicht zum Hattrick überwinden. In der 88. Minute wurde es dann bitter: Ein Eckball der Gäste segelte an den langen Pfosten in die Arme von SC-Torhüter Daniel Sochowitsch, der den Ball aufgrund der nassen Wetterbedingungen jedoch leider nicht festhalten konnte, sondern unglücklich ins eigene Tor zum 2:2 rutschen ließ. Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf.

 

Drei Minuten Nachspielzeit wurden angezeigt und es wurde nochmal alles nach vorne geworfen. In der 92. Minuten war es Kapitän Michael Tröndle, der den Ball in den 16er der Gäste trug und von einem Innenverteidiger gefoult wurde. Mario Glaser übernahm die Verantwortung, trat zum Strafstoß an, scheiterte jedoch mit einem nicht ideal geschossenen Elfmeter am Torhüter, der den Ball zum Eckball ablenkte. Auch dieser Eckball in der letzten Minute wurde nochmals brandgefährlich. Der Ball segelte in den 16er, konnte nur konfus geklärt werden, fand den Fuß eines SC-Spielers, der den Ball aufs Tor brachte, jedoch war es erneut Josef Strnad, der den Ball mit dem Fuß an das Lattenkreutz abwehren konnte. Danach war Schluss.

 

Dank einer starken Torwartleistung von Strnad konnte die DJK Singen einen Punkt aus dem Mooswald mitnehmen. Für den SC geht es am nächsten Sonntag um 14.30 Uhr zum Tabellenschlusslicht SG Magricos/Centro P. Singen.

 

 

 

Aufstellung:

 

Sochowitsch - Hartmann, Fröhlich, Lang, Overlack - Tröndle, Glaser, J.Bodenmüller (58. Gürtler), Glunk - Hug Chamorro (85. Mat.Glaser), Stetter (78. Eickhoff)

 

Tore: 0:1 (29.) Enz, 1:1 (66.) Gürtler, 2:1 (78.) Gürtler, 2:2 (88.) Schneider

 

Besondere Vorkommnisse: (90.+2) Strnad hält Foulelfmeter von Glaser

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Barisic (Sigmaringen) 

 

8.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - 1.FC Rielasingen-Arlen 2 0:5 (0:3)

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, Overlack, Lang, T.Bodenmüller - Tröndle, Glunk, J.Bodenmüller (46. Pfeiffer), Glaser - Hug Chamorro, Stetter (46. Gürtler)

 

Tore: 0:1 (15.) Bohnenstengel, 0:2 (31.) Dietrich , 0:3 (42./FE) Ettwein, 0:4 (50./FE) Bohnenstengel, 0:5 (62.) Bohnenstengel

 

Besondere Vorkommnisse: rot (18.) T.Bodenmüller - Foulspiel

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Schneider (Konstanz)

 

7.Spieltag

SG Dettingen-Dingelsdorf 2 - SC Bankholzen-Moos 1:2 (0:1)

6.Sieg in Folge!

Einen verdienten, aber knappen Erfolg konnte unsere Mannschaft am Sonntagmorgen bei der Landesligareserve der SG Dettingen-Dingelsdorf feiern.

 

Auf dem kleinen Platz in Dingelsdorf war die Anfangsphase geprägt von langen Bällen und viel Zweikämpfen im Mittelfeld. Die erste Torchance des Spiels hatten die Gastgeber nach nur einer Minute. Nach einem langen Ball auf Pandza verfehlte der Schuss aus knapp 15 Metern das Tor von Daniel Sochowitsch nur knapp. Kurz darauf hatte der SC die erste große Torchance zu verzeichnen. Siggi Stetter wurde  nach einem klasse Pass gut in Szene gesetzt, sein Abschluss konnte SG Keeper Spöttl gerade noch zur Ecke abwehren.

 

In der Folge blieb es bei einem ausgeglichenen Spiel, Torchancen gab es bis kurz vor der Halbzeitpause nicht zu verzeichnen. Nachdem drei Ecken hintereinander geklärt wurden, war die vierte Ecke erfolgreicher und der SC ging mit 0:1 in Führung. Eine scharf getretene Hereingabe von Mario Glaser konnte ein Verteidiger der SG nur noch ins eigene Tor befördern.

 

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber sofort die Chance zum Ausgleich. Nach einer Unstimmigkeit in der SC Defensive war Frank frei durch und lief alleine auf das SC Gehäuse zu. Daniel Sochowitsch blieb lange stehen und konnte die 1 gegen 1 Situation klasse entschärfen. Nur wenige Minuten später setzte Degen einen Freistoß nur knapp neben das Tor. In der 53.Minute hatte der Sportclub die Vorentscheidung auf dem Fuß. Stetter setzte sich über außen gut durch, sein Abschluss aus halbrechter Position ging denkbar knapp am Gehäuse der Gastgeber vorbei.

 

Nach 59.Minute kamen die Gastgeber dann zum Ausgleichstreffer. Nach einer unglücklichen Abwehraktion war Oberle frei durch und vollendete vor dem Tor mit einem Lupfer zum Torerfolg. Der Sportclub lies sich nicht beirren und erhöhte noch einmal das Tempo. Die gut stehenden Gastgeber setzten bis zum Ende der Begegnung nur noch auf Konter.

 

In der 82.Minute fiel dann der vielumjubelte Treffer zum 1:2. Der eingewechselte Patrick Gürtler konnte einen Ball gut behaupten und legte auf Mario Glaser ab, der mit einer satten Direktabnahme zum Torerfolg vollendete. Bis zum Schlusspfiff kamen die Gastgeber nicht mehr nennenswert vor das SC Tor und somit war der nächste Dreier perfekt.

 

Am kommenden Samstag steht nun das Topspiel der Kreisliga A an. Zu Gast im Mooswaldstadion ist der 1.FC Rielasingen-Arlen 2!

 

 

 

Aufstellung:

 

Sochowitsch - Hartmann, Schneider (75. Schumacher), Overlack, Lang - Tröndle, Glaser, J.Bodenmüller (86. Mat.Glaser), Braun (69. T.Bodenmüller) - Glunk, Stetter (58. Gürtler)

 

Tore: 0:1 (41.) Glaser, 1:1 (59.) Oberle, 1:2 (82.) Glaser

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Aktas (Radolfzell)

 

6.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - BC Konstanz-Egg 2:0 (1:0)

 

Spielbericht folgt...

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Hartmann, Schneider (68. Jegler), Lang, Overlack - Tröndle, Glunk, Braun (68. Glaser), J.Bodenmüller (77. T.Bodenmüller) - Hug Chamorro, Stetter

 

Tore: 1:0 (33.) J.Bodenmüller, 2:0 (48.) Glunk

 

Besondere Vorkommnisse:

gelb-rot (66.) Hug Chamorro - "Zeitspiel"

rot (73.) Reisacher - Beleidigung

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Böhler (Aach)

 

5.Spieltag

SV Bohlingen - SC Bankholzen-Moos 2:4 (0:3)

Derbysieg in Bohlingen!

 

Zum Spiel in Bohlingen musste unsere Mannschaft gleich auf 8 Spieler verzichten (Braun, Buchstor, Eickhoff, Jegler, Kern, Overlack, Pfeifer, Schmid).

 

Von Beginn an war der Sportclub im Nachbarschaftsderby das spielbestimmende Team. Es dauerte nur wenige Minuten, da stand es bereits 0:1. Nach einem Fehler im Aufbauspiel der Bohlinger passte Rene Glunk den Ball auf SC Goalgetter Sigfrit Stetter, der vor dem Keeper eiskalt blieb und zur Führung einschob. Die Gastgeber kamen kurz darauf zu Ihrer ersten Torchance. Nach einem Eckball bekam die SC Defensive den Ball nicht richtig geklärt, Schneider traf mit seinem Schuss aus 16 Metern die Querlatte.

 

Praktisch im Gegenzug hatte unsere Mannschaft das 0:2 auf dem Fuß. Nach einem blitzschnellen Konter war Siggi Stetter aus halbrechter Position auf dem Weg zum Tor, sein Querpass konnte Ruben Hug Chamorro aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. In der 17. Minute erhöhte der SC auf 0:2 durch Rene Glunk. Ein traumhafter langer Ball von Dennis Lang über die Verteidigung des SV Bohlingen erreichte Glunk, der dem Torhüter keine Chance lies und zum Torerfolg abschloss.

In der 28.Minute fiel dann der Treffer zum 0:3. Nach einem Foulspiel in der Nähe des Mittelkreises führte Rene Glunk den Freistoß schnell aus und schickte Ruben Hug Chamorro alleine auf SV Keeper Leßmeister zu. Hug Chamorro vollendete souverän zum Torerfolg und lies die SV Verteidigung ganz alt aussehen.

 

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber etwas mutiger und belohnten sich in der 53.Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:3 durch Schneider. Nur wenige Minuten Später hatte der SV Bohlingen Glück, dass sich nach einem harten einsteigen von Hinten in die Beine nicht in Unterzahl weiterspielen mussten.

 

Es blieb in der zweiten Halbzeit bei einem packenden Lokalderby, der SV Bohlingen belohnte sich gut zehn Minuten vor dem Ende mit dem 2:3. Engesser wurde gut in Szene gesetzt und schloss mit einem platzierten Schuss aus 10 Metern ab.

Große Aufregung gab es noch einmal in der 85.Spielminute als die SC Defensive den Ball nicht aus dem Strafraum bekam und den Stürmer des SV Bohlingen nur mit einem Foul stoppen konnte. Den fälligen Elfmeter konnte SC Keeper Wildenmann von Palummo parieren.

 

Praktisch im Gegenzug machte der Sportclub mit dem 2:4 alles klar, Siggi Stetter erzielte seinen 4.Saisontreffer und der Derbysieg war somit perfekt!

 

 

 

Aufstellung

 

Wildenmann - Fröhlich (61. T.Bodenmüller), Lang, Hartmann, Schneider (75. Schumacher) - Glunk, Tröndle, Glaser, J.Bodenmüller - Hug Chamorro (82. Gürtler), Stetter (89. Tornetta)

 

Tore: 0:1 (5.) Stetter, 0:2 (17.) Glunk, 0:3 (28.) Hug Chamorro, 1:3 (53.) Schneider, 2:3 (81.) Engesser, 2:4 (87.) Stetter

 

Besondere Vorkommnisse: (85.) Wildenmann hält Foulelfmeter von Palummo

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Radloff (Neuhausen ob Eck)

 

4.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - ESV Südstern Singen 2:0 (1:0)

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Schneider (73. Overlack), Pfeifer (83. Jegler), Lang, Fröhlich - Karrer (63. Tröndle), Glunk, Glaser, Hug Chamorro - Buchstor (14. T.Bodenmüller), Stetter

 

Tore: 1:0 (19.) Hug Chamorro, 2:0 (75.) Stetter

 

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot (86.) Grasso

 

Zuschauer: 60

 

Schiedsrichter: Spohn (Illmensee)

 

3.Spieltag

SC Konstanz-Wollmatingen 2 - SC Bankholzen-Moos 1:3 (0:1)

Sportclub weiter ungeschlagen!

Am 3.Spieltag war unsere Mannschaft beim SC Konstanz-Wollmatingen 2 zu Gast. In der Vergangenheit gab es zwischen beiden Mannschaften immer wieder packende Duelle.

 

Unsere Mannschaft hatte gleich in der 2.Spielminute die erste große Torchance zu verzeichnen. Siggi Stetter setzte sich über außen gut durch, aus spitzem Winkel scheiterte er jedoch an Keeper Keuker. Die Gastgeber kamen in der 17.Minute zu Ihrer ersten guten Torchance. Nach einem schönen Ball durch die Schnittstelle der Verteidigung war Olsen frei durch und scheiterte mit einem harmlosen Schuss vor Joshua Wildenmann. Nur wenige Minuten später hatten die Konstanzer erneut die Führung auf dem Fuß. Eberl war diesmal frei durch, Joshua Wildenmann lenkte den Schuss gerade noch an den Außenpfosten.

 

In der Drangphase der Konstanzer gelang unserem Team dann aber der Führungstreffer. Nach einem Eckball von Roman Braun köpfte Joachim Bodenmüller unbedrängt zum 0:1 ein. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es bei einer intensiven Begegnung mit weiteren Torchancen auf beiden Seiten.

 

Direkt nach dem Seitenwechsel konnte der Sportclub die Führung ausbauen. Rene Glunk leitete mit einem steilen Pass in den Lauf von Stetter seinen Treffer selber ein. Stetters Hereingabe war für unsere neue Nr.9 nur noch Formsache und es stand 0:2.

 

In der 56.Minute fiel dann bereits die Entscheidung. Nach einem langen Ball von Roman Braun, lies Siggi Stetter am Strafraum einen Gegenspieler ins Leere laufen, seine Hereingabe an den zweiten Pfosten verwertete Rene Glunk zum 0:3.

Die Gastgeber lagen zwar mit 0:3 in Rückstand, gaben aber weiterhin alles um zum Torerfolg zu kommen. Zehn Minuten vor dem Ende der Begegnung hatte der Sportclub noch die Chance zum 0:4. Nach einem schönen diagonalen Ball von Michael Tröndle in den Lauf von Roman Braun, entschärfte Keuker den Schuss von Braun aus knapp 16 Metern mit einer super Parade.

 

In der Schlussminute schaltete die Defensive wie in der Vorwoche gegen Markelfingen komplett ab und lies den SC Konstanz-Wollmatingen 2 noch zum Torerfolg kommen. Nachdem ein Spieler der Konstanzer über außen frei Richtung SC Keeper Wildenmann lief musste er den Ball nur noch quer auf Günther legen, der zum Torerfolg abschloss.

 

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Fröhlich, Lang, Kern (30. Hartmann), Schneider (67. Pfeifer) - Braun, Tröndle, Glaser (58. Hug Chamorro), J.Bodenmüller - Glunk (70. T.Bodenmüller), Stetter

 

Tore: 0:1 (30.) J.Bodenmüller, 0:2 (47.) Glunk, 0:3 (56.) Glunk, 1:3 (90.) Günther

 

Zuschauer: 50

 

Schiedrichter: Moreira (Stockach)

 

2.Spieltag

SC Bankholzen-Moos - SV Markelfingen 3:1 (0:0)

 

Aufstellung:

 

Wildenmann - Schneider (77. Pfeifer), Lang (82. Kern), Hartmann, Fröhlich - Glunk, Glaser (82. Schumacher), J.Bodenmüller, Hug Chamorro (77. Braun) - Stetter, Schmid

 

Tore: 1:0 (54.) Glaser, 2:0 (68.) Schmid, 3:0 (90.+1.) Stetter, 3:1 (90.+3.) Njie

 

Zuschauer: 70

 

Schiedsrichter: Matheis (Sauldorf)

 

1.Spieltag

SV Allensbach - SC Bankholzen-Moos 1:1 (0:1)

Unentschieden zum Saisonauftakt!

Am ersten Spieltag war unsere Mannschaft beim Bezirksligaabsteiger SV Allensbach zu Gast. Der Sportclub hatte eine ganz starke Anfangsphase zu verzeichnen. Bereits in der ersten Spielminute hatte Marc Buchstor die Chance zum Führungstreffer. Er setzte sich am Sechzenereck gegen drei Verteidiger klasse durch, sein Schuss parierte SV Keeper Winz gerade noch zur Ecke.

 

Unser Team war in der Folge das aktivere Team und konnte in der 8.Minute fast einen kapitalen Fehler der Allensbacher Defensive ausnutzen. Nach einem Querpass der Gastgeber kam Siggi Stetter an den Ball, der aus wenigen Metern am Torhüter scheiterte. Die Gastgeber kamen in der 10. Minute zu ihrer ersten großen Torchance. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld traf Enz mit einem Seitfallzieher aus 11 Metern die Querlatte.

 

Nach 18 Minuten belohnte sich der SC mit dem Führungstreffer. Nach einem klasse Passe von Roman Braun in den Lauf von Marc Buchstor, lies sich der Goalgetter die Chance nicht nehmen und vollendete mit einem Schlenzer aus knapp 10 Metern zum Führungstreffer. Der SV Allensbach kam nach dem Gegentreffer besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Torchancen. Nach einer erneuten Flanke aus dem Halbfeld verpasste Waffler um wenige Zentimeter den Ball.

 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber hell wach aus der Kabine und hatten sofort die Chance zum Ausgleich. Nach einer Unachtsamkeit in der SC Defensive hatte Weißbrot mit einem Schlenzer aus 16 Metern den Torerfolg auf dem Fuß, der Ball ging knapp neben das Tor von SC Keeper Wildenmann. Unsere Mannschaft hatte durch den eingewechselten Marco Schmid die Chance auf 0:2 zu erhöhen, nach einem Durcheinander im Strafraum traf er jedoch nur den am Boden liegenden Rene Glunk.

 

Der SV Allensbach belohnte sich durch eine gute zweite Halbzeit in der 87.Minute mit dem Ausgleichstreffer. Nach einer Standardsituation prallte der Ball von einem SC Verteidiger etwas unglücklich ins eigene Tor. Ein kleiner negativer Höhepunkt eines guten Kreisliga A Spiels war die gelb-rote Karte nach wiederholtem Foulspiel für den Allensbacher Mauch.

 

 

Aufstellung:

 

Wildenmann, Schneider, Lang, Hartmann, Fröhlich, Tröndle, Glaser (83. J.Bodenmüller), Braun, Hug Chamorro (58.Glunk), Stetter (58.Schmid), Buchstor

 

Tore: 0:1 (18.) Buchstor, 1:1 (87.) Enz

 

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot (90.) Mauch - wiederholtes Foulspiel

 

Zuschauer: 90

 

Schiedsrichter: Mathis (Orsingen-Nenzingen)